News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona erschossen haben

News-Ticker: Polizei soll Attentäter von Barcelona erschossen haben
+
Ein Reinigungsspray sollte man nur dann zu Hilfe nehmen, wenn das Fahrrad stark verschmutzt ist. Foto: Felix Kästle/dpa

Richtige Pflege

Reinigungssprays fürs Fahrrad gegen groben Schmutz einsetzen

Fahrräder verschmutzen nach regelmäßigem Gebrauch. Abhilfe schaffen spezielle Reinigungssprays. Allerdings sollten sie nur in ganz bestimmten Fällen zum Einsatz kommen.

Göttingen (dpa/tmn) - Um groben und hartnäckigen Schmutz vom Fahrrad zu entfernen, eignen sich spezielle Reinigungssprays Experten zufolge besser als Wasser. Die Sprays kosteten meist fünf bis zehn Euro, lösten Dreck und Matschklumpen gut auf.

Außerdem seien sie auch für Alltagsfahrer interessant, die ihr Rad im Frühjahr pflegen möchten, sagt Thomas Geisler vom Pressedienst Fahrrad (pd-f). Um leichten Schmutz und Staub zu entfernen, sei ein Reinigungsspray-Einsatz aber nicht nötig: Bei leichter Verunreinigung reichten ein Lappen und lauwarmes Wasser.

Viele der Reinigungssprays seien biologisch abbaubar, sagt Geisler. Um das Rad nach dem Putzen zu polieren, können Radfahrer spezielle Radkonservierungssprays nutzen. "Eine Politur verleiht dem Rahmen Glanz und schützt ihn vor Schmutz", sagt Geisler. Alternativ zu den Sprays gebe es auch Politurtücher mit einem ähnlichen Effekt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnbrechend: Kann Herzinfarkt jetzt vorab verhindert werden? 
US-Forscher haben ein neues und sicheres Anzeichen für Herzinfarkt entdeckt. Wird diese Erkenntnis dabei helfen, Herzinfarkte in Zukunft vorzubeugen?
Bahnbrechend: Kann Herzinfarkt jetzt vorab verhindert werden? 
An diesen Unis studieren Sie am günstigsten
Die Semestergebühren für das Wintersemester 2017/2018 sind fällig und je nach Uni variieren die Kosten beträchtlich. Hier können Sie über 200 Euro sparen.
An diesen Unis studieren Sie am günstigsten
ARD und ZDF: Bericht über Erhöhung des Rundfunkbeitrages ist "erfunden"
Laut einem Bericht der FAS wollen ARD & Co. den Rundfunkbeitrag zukünftig bis auf 21 Euro erhöhen. Doch die weisen die Absicht zurück: Der Bericht sei "frei erfunden".
ARD und ZDF: Bericht über Erhöhung des Rundfunkbeitrages ist "erfunden"
Geldanlage mit dem Schwarm - Crowdfunding birgt Risiken
Mit kleinen Beträgen etwas Großes auf die Beine stellen. Das ist die Idee, die sich hinter dem Begriff Crowdfunding verbirgt. Für Anleger ist das aber nicht ganz ohne …
Geldanlage mit dem Schwarm - Crowdfunding birgt Risiken

Kommentare