+
Grundsätzlich muss ein Schulkind mit Diabetes nicht auf seine Klassenfahrt verzichten. Foto: Jens Kalaene

Schulkinder mit Diabetes können auch zur Klassenfahrt

Muss die Mutter oder der Vater mit? Wenn bei Schulkindern mit Diabetes eine Klassenfahrt ansteht, sollten mögliche Risiken bedacht werden. Grundsätzlich muss das Kind aber nicht auf die Fahrt verzichten.

Berlin (dpa/tmn) - Kinder mit Diabetes sollten wegen ihrer Krankheit nicht auf Klassenfahrten verzichten müssen. Bei jüngeren Kindern, etwa in der Grundschulzeit, ist es mitunter aber gut, wenn ein Elternteil dabei ist, rät die Deutsche Diabetes-Hilfe.

Das entlaste Kinder, Lehrer und Eltern. Diese können beim Schulträger fragen, ob die Kosten für die Begleitung erstattet werden. Bei eintägigen Ausflügen sollte immer im Einzelfall entschieden werden.

Manchmal reicht es, wenn das Kind gut vorbereitet wird. In anderen Fällen kann es auch hier gut sein, wenn Mutter oder Vater mitfahren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hunde gegen Schnee und Kälte wappnen
Wenn im Winter die Temperaturen fallen, packen wir uns dick ein. Doch auch Hunde können frieren. Drei Experten geben Tipps, wann und wie Hundehalter ihre Vierbeiner vor …
Hunde gegen Schnee und Kälte wappnen
Wie nachhaltig ist der Weihnachtsbaum?
Zum Fest hat er eine lange Tradition in Deutschland: der Weihnachtsbaum. Meist kommt er gar nicht aus dem Wald - und für die Umwelt macht wie beim Essen auch hier "Bio" …
Wie nachhaltig ist der Weihnachtsbaum?
Möglichst früh einen altersgemischten Freundeskreis aufbauen
Nachmittags zum Senioren-Tanztee und mit Gleichaltrigen über die guten alten Zeiten schwatzen. Dabei die jungen Leute links liegen lassen. So stellen sich einige …
Möglichst früh einen altersgemischten Freundeskreis aufbauen
Kaktus am besten mit Styroporplatten umtopfen
Ein Kaktus gilt als pflegeleichte Pflanze. Kompliziert wird es aber beim Umtopfen. Mit einem Trick kommt man um Verletzungen herum.
Kaktus am besten mit Styroporplatten umtopfen

Kommentare