+
Milch, Joghurt und Käse enthalten viel Jod. Schwangere essen davon am besten drei Portionen täglich. Foto: Hans Wiedl

Schwangere können Jodbedarf nicht allein übers Essen decken

Bonn (dpa/tmn) - Jod ist wichtig für eine gesunde geistige und körperliche Entwicklung des ungeborenen Babys. In der Schwangerschaft brauchen Frauen deutlich mehr Jod als sonst. Neben jodhaltigem Essen nehmen werdende Mütter am besten ein spezielles Präparat ein.

Um den Mehrbedarf zu decken, sollten Schwangere täglich jodreiche Lebensmittel essen. "Meeresfisch ist die beste natürliche Jodquelle. Daher wird ihnen empfohlen, zwei Portionen Seelachs, Kabeljau, Scholle oder Makrele pro Woche zu essen", erklärt Maria Flothkötter. Sie ist Leiterin des Netzwerks Gesund ins Leben.

Auch Milch und Milchprodukte wie Joghurt und Käse sind reich an Jod. Davon dürfen Frauen täglich drei Portionen essen. Außerdem können sie mit Jodsalz würzen oder damit hergestellte Produkte wie Brot essen. Der höhere Jodbedarf lässt sich in der Schwangerschaft über Lebensmittel allein aber nicht ganz decken. "Schwangere sollten zusätzlich zu einer jodreichen Ernährung von Beginn an 100 bis 150 Mikrogramm Jod pro Tag als Tabletten einnehmen", rät Flothkötter.

Ernährung für Schwangere

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geburtsmonat hat Einfluss auf die spätere Krankheitsgeschichte
Der Geburtsmonat bestimmt über das Leben - zumindest war das bei Horoskopen bisher so. Doch laut Forschern entscheidet er auch über bestimmte Krankheitsrisiken.
Geburtsmonat hat Einfluss auf die spätere Krankheitsgeschichte
Diese Dinge müssen Sie tun, um reich zu werden - und zu bleiben
Harte Arbeit, Fleiß und immerzu sparen: Für viele ist das das Geheimrezept, schnell reich zu werden. Doch dabei müssen Sie dafür nur zwei Dinge tun.
Diese Dinge müssen Sie tun, um reich zu werden - und zu bleiben
"Focus"-Bestseller: Corinna Wild direkt auf Platz zwei
Viele Titel in den Ratgeber-Top Ten haben die Plätze getauscht. Nur Stefanie Stahls "Das Kind in dir muss Heimat finden" hält sich wacker an der Spitze. Aber ein …
"Focus"-Bestseller: Corinna Wild direkt auf Platz zwei
Mit diesem einfachen Trick bleibt das Fleisch nicht am Grillrost kleben
Das Grillen wird im Sommer fast andächtig zelebriert, dabei kommt es aber immer wieder zu Problemen. Klebendes Fleisch zum Beispiel. Aber die Lösung ist einfach.
Mit diesem einfachen Trick bleibt das Fleisch nicht am Grillrost kleben

Kommentare