+
Bei älteren Menschen funktioniert oft die innere Uhr nicht mehr so zuverlässig. Darum ist es ganz normal, dass sie nachts öfter aufwachen. Foto: Martin Schutt/dpa

Die Nacht zum Tag machen

Senioren sollten Alltag den Schlafgewohnheiten anpassen

Sich im Bett hin- und herwälzen und einfach keinen Schlaf finden - viele Menschen fortgeschrittenen Alters kennen das. Zumindest, wer keiner Arbeit mehr nachgehen muss, kann dem Problem aber entspannt begegnen.

München (dpa/tmn) - Im Alter wachen viele Menschen nachts auf und können nicht mehr einschlafen. Das ist ganz normal, denn unsere innere Uhr wird, wenn wir älter werden, schwächer. Senioren sollten ihren Alltag dieser Tatsache ein wenig anpassen.

Das Gute ist: Wer nicht mehr arbeiten muss, braucht tagsüber nicht zwingend fit zu sein. "Es gibt also auch keinen Grund, panisch zu werden, wenn man nachts länger wach liegt", sagt Prof. Till Roenneberg, Leiter der Human Chronobiologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Senioren können ruhig aufstehen und etwas tun oder ein Buch lesen. Sie sollten dabei aber kein blauhaltiges Licht einschalten. Wird der Betroffene dann tagsüber müde, legt er sich einfach ein bisschen hin. "Je entspannter die Menschen mit dem Thema umgehen, desto besser schlafen sie letztlich auch", sagt Roenneberg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Viele Marken punkten mit einer großen Auswahl an frischem und geschmacklich gutem Essen. Bei der Beratung gibt es jedoch Nachholbedarf.
Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Ein Tag im Garten hat für Nathan Davies dramatische Konsequenzen: Er erleidet dabei solche Schmerzen, dass ihm fast eine Bein-Amputation droht. So geht es ihm jetzt.
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Krypto-Guru sagt voraus: Diese unfassbare Summe soll Bitcoin bald wert sein
Der Bitcoin-Kurs unterliegt heftigen Schwankungen – dennoch glauben viele Krypto-Experten, dass er sich bald wieder stabilisiert. Sie gehen sogar noch weiter.
Krypto-Guru sagt voraus: Diese unfassbare Summe soll Bitcoin bald wert sein
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg
Bier ist eines der Lebensmittel, bei dem man sich nicht unbedingt auf das Mindesthaltbarkeitsdatum verlassen sollte. Warum, erfahren Sie hier.
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.