+
Nehmen Senioren Medikamente, kann Mundtrockenheit als Nebenwirkung auftreten. Betroffene sprechen über solche Beschwerden am besten mit ihrem Hausarzt. Foto: Jens Schierenbeck/dpa

Vorsorge im Alter

Senioren: Trockenen Mund beim Hausarzt ansprechen

Senioren plagt oftmals ein trockener Mund. Das sollten sie ihrem Hausarzt mitteilen. Denn die Ursache kann eine ganz andere sein, als sie annehmen.

Baierbrunn (dpa/tmn) - Im Alter haben viele Menschen einen trockenen Mund. Das ist nicht schlimm, aber auch nicht banal. Man sollte es beim Arzt unbedingt ansprechen, rät die Zeitschrift "Senioren Ratgeber" (Ausgabe 4/2017).

Meist stecke nicht zu geringere Speichelproduktion dahinter, sondern schlicht, dass der Betroffene zu wenig trinkt. Viele Medikamente haben zudem Mundtrockenheit als Nebenwirkung. Der Arzt kann die Medikamentenliste entsprechend überprüfen.

Kurzfristige Linderung verschafft vielen, den Mund mit einem Esslöffel Öl zu spülen. Zuckerfreie Kaugummis regen den Speichelfluss an. Generell sollten Betroffene darauf achten, nicht zu scharf oder süß zu essen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Food-Bloggerin bekommt Rechnung in Restaurant - und traut ihren Augen nicht
Eine Food-Bloggerin bestellt in einem Restaurant etwas zu essen. Doch als die Rechnung auf dem Tisch liegt, entdeckt sie etwas darauf, das sie zusammenzucken lässt.
Food-Bloggerin bekommt Rechnung in Restaurant - und traut ihren Augen nicht
Selfmade-Millionär packt aus: So werden Sie reich – in nur zehn Minuten
Sparen – das ist das Credo vieler Deutscher, wenn Sie danach gefragt werden, wie man Vermögen anhäuft. Doch dieser Finanzexperte setzt auf eine andere Tugend.
Selfmade-Millionär packt aus: So werden Sie reich – in nur zehn Minuten
Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein
Sie benutzen für die Reinigung Ihrer Toilette teure, chemische Putzmittel? Das können Sie ab sofort lassen - denn es gibt ein Hausmittel, das genauso gut wirkt.
Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein
So fördern Hobbygärtner Insekten
Insektenschutz ist etwas Gutes. Aber machen wir uns nichts vor: Viele Hobbygärtner ärgern sich über Schädlinge, die ihre Pflanzen vernichten. Und erst die nervigen …
So fördern Hobbygärtner Insekten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.