Die Netflix-Serie „Hoops“.
+
Die Netflix-Serie „Hoops“ wird nach nur einer Staffel abgesetzt.

Es wundert nicht jeden

Von Kritikern wurde sie zerrissen: Netflix setzt Serien-Flop nach der 1. Staffel ab

  • Sophia Adams
    VonSophia Adams
    schließen

Das war wohl nichts: Netflix hat beschlossen, eine Serie nach nur einer Staffel zu beenden. Vermutlich schreckten die schlechten Kritiken den Streamingdienst ab.

Inmitten der Serien-Menge*, die Netflix im Jahr 2020 veröffentlicht hat, befindet sich auch der ein oder andere Flop. Zumindest sind sich die professionellen Kritiker der Film-Website Rotten Tomatoes einig, dass eine Produktion keine Bestnoten verdient hat. Die Rede ist von der satirischen Zeichentrick-Serie „Hoops“, die im August 2020 auf dem Streamingdienst gestartet ist. Gerade einmal 14 Prozent von möglichen 100 Prozent erhielt sie von den Rotten-Tomatoes-Mitgliedern. Etwas gnädiger als die Profi-Kritiker war aber zumindest die allgemeine Zuschauerschaft. Diese bewertete die Serie mit durchschnittlichen 49 Prozent.

Netflix setzt Zeichentrick-Serie „Hoops“ nach nur einer Staffel ab

Die Kritiken schien Netflix relativ ernst genommen zu haben. Wie Variety exklusiv berichtete, hat sich der Streamingdienst dazu entschieden, „Hoops“ nach der 1. Staffel nicht mehr fortzusetzen. Insider sollen laut dem Magazin auf die Balance zwischen Kosten für eine Serie und die Zahl ihrer Zuschauer verwiesen haben. Offensichtlich war die satirische Produktion sehr teuer, konnte aber nicht viele Nutzer für sich gewinnen.

Mit „Hoops“ wollte Netflix vermutlich an Erfolge von ähnlichen Zeichentrickserien für Erwachsene anknüpfen. Da Produktionen wie „Big Mouth“, „Disenchantment“ oder „BoJack Horseman“ mehrere Staffeln erhielten, beziehungsweise immer noch erhalten, scheinen sie bei den Abonnenten aber deutlich besser anzukommen.

Lesen Sie auch: Sky kündigt Partnerschaft mit Streaming-Giganten an – doch eine Sache könnte die Freude dämpfen.

Für Fans von satirischen Zeichentrickserien

Sie lieben Serien wie „Die Simpsons“? DVDs der einzelnen Staffeln gibt es auf Amazon, wie beispielsweise alle Folgen der 14. Season (werblicher Link).

Trailer zur Netflix-Serie „Hoops“

Mehr erfahren: „Alice in Borderland“: Erscheint eine 2. Staffel auf Netflix?

„Hoops“ auf Netflix: Darum geht es in der satirischen Zeichentrick-Serie

„Hoops“ handelt von Basketballtrainer Ben Hopkins, der seinem erfolglosen Basketballteam helfen will, in die große Sport-Liga aufzusteigen. In Wahrheit verfolgt er aber eigennützige Ziele: Da in seinem Leben vieles schiefläuft und sein Vater auch noch ein echter Star ist, hofft er, sich endlich beweisen zu können. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: „Deine letzte Stunde“ auf Netflix: Wird es eine 2. Staffel geben?

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Das sind die Serien-Highlights von 2020

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Auch interessant

Kommentare