+
Ende Januar übernimmt Patrick Stewart wieder die Rolle von Jean-Luc Picard.

Streaming

"Star Trek: Picard" - Besondere Musikauswahl lässt Fans hellhörig werden

  • schließen

Noch müssen Trekkis zwei Wochen warten, bis endlich Jean-Luc Picard ins Star-Trek-Universum zurückkehrt. Im neuesten Trailer sollten Fans unbedingt auf die Musik achten.

Auf den 24. Januar 2020 freuen sich schon zahlreiche Fans des SciFi-Universums "Star Trek". An diesem Tag betritt Jean-Luc Picard wieder die Bühne. Der von Patrick Stewart gespielte Charakter wurde als Captain der Enterprise in der Serie "Star Trek: Next Generation" zum Publikumsliebling.

"Star Trek: Picard" - Musikauswahl weist auf das Schicksal von Data hin

In "Star Trek: Picard" darf der gealterte Picard* wieder auf die Brücke eines Raumschiffes. Nun ist ein weiterer Teaser veröffentlicht worden, der ein ganz besonderes Musikstück enthält. Es ist ein Cover von Irving Berlins Song "Blue Skies".

Dies ist vor allem für Trekkies ein ganz besonderes Lied. Denn der Android Data sang das Lied im Film "Star Trek: Nemesis" auf der Hochzeit von Commander Riker und Deanna Troi. Zum Ende des Films opfert sich Data und seine Daten werden auf seinen Bruder B-4 übertragen. Dieser summt zum Ende den Song.

Somit dürfte die Musikauswahl im neuesten Trailer zu "Star Trek: Picard*" kein Zufall gewesen sein, sondern vielmehr ein Hinweis auf den Androiden Data. Möglicherweise verrät die neue Serie, was mit Data nach seinem heldenhaften Ende passiert ist.

Mehr lesen: Auf keinen Fall verpassen: Die besten Serien im Januar 2020 auf Netflix und Amazon Prime.

"Star Trek: Picard" startet am 24. Januar mit beliebten Charakteren

Darüber hinaus veröffentlichte der offizielle Star-Trek-Account auf Facebook ein weiteres Video, das neue Szenen zeigt. Unter anderem ist zu sehen wie Picard auf die Borg trifft.

Mehr erfahren: Nach "Star Trek: Picard" - Fans wollen Serie über Captain Kirk - Wird sie produziert? 

"Star Trek: Picard*" startet in Deutschland am 24. Januar 2020 auf Amazon Prime Video. Neben Patrick Stewart werden auch weitere bekannte Gesichter aus dem Star-Trek-Universum mitspielen. Dazu gehören unter anderem Jerry Ryan (Seven of Nine aus "Star Trek: Voyager") und Jonathan Frakes (William T. Riker aus "Star Trek: Next Generation").

Die Serie spielt im Jahr 2399 - 20 Jahre nach den Ereignissen von "Star Trek: Nemesis". Der ehemalige Captain der Enterprise, Jean-Luc Picard, ist mittlerweile im Ruhestand. Doch aus diesem wird er gerissen, als eine junge Frau um seine Hilfe bittet.

Auch interessant: Das sind die besten Serien des Jahrzehnts laut Bewertungen - doch eine beliebte Produktion fehlt.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

anb

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Haus des Geldes": Darum ärgern sich viele Fans über diese Szene der 4. Staffel
Anfang April 2020 startete die 4. Staffel der Netflix-Serie "Haus des Geldes". Eine Szene ist den Fans negativ aufgefallen, da sie sehr unrealistisch wirkt.
"Haus des Geldes": Darum ärgern sich viele Fans über diese Szene der 4. Staffel
"The Mandalorian"-Fans aus dem Häuschen: Darsteller begeistert mit starkem Coronavirus-Tweet
Starkes Foto mit wichtiger Nachricht: "The Mandalorian"-Darsteller Pedro Pascal heiterte seine Fans zu Zeiten des Coronavirus mit einem besonderen Tweet auf. 
"The Mandalorian"-Fans aus dem Häuschen: Darsteller begeistert mit starkem Coronavirus-Tweet
"The Big Bang Theory": Diese Frage hat Sheldon falsch beantwortet - Wissen Sie es besser?
Zweifellos gilt Sheldon Cooper als die wohl klügste "The Big Bang Theory"-Figur. Doch eine Frage beantwortete selbst er falsch. Kennen Sie die korrekte Lösung?
"The Big Bang Theory": Diese Frage hat Sheldon falsch beantwortet - Wissen Sie es besser?
Die besten Serien im April 2020 auf Netflix, Amazon, Sky und MagentaTV
Im April halten Netflix, Sky und Prime Video wieder unzählige spannende Serien bereit. Auf welche Highlights Sie sich freuen dürfen, erfahren Sie hier.
Die besten Serien im April 2020 auf Netflix, Amazon, Sky und MagentaTV

Kommentare