Ulrich Tukur „Tatort“-Ermittler Felix Murot.
+
In der neuen „Tatort“-Folge „Die Ferien des Monsieur Mur“ schlüpft Ulrich Tukur erneut in die Rolle des LKA-Ermittlers Felix Murot.

Gut oder schlecht?

„Tatort“ – Neue Wiesbaden-Folge spaltet die Zuschauer: „War mir echt zu viel“

  • Sophia Adams
    vonSophia Adams
    schließen

Am 22. November 2020 lief eine neue „Tatort“-Folge aus Wiesbaden im Ersten. Das sind die Meinungen der Zuschauer – und so viele Menschen haben eingeschaltet.

LKA-Ermittler Felix Murot (Ulrich Tukur) wollte eigentlich im Taunus Ferien machen und den stressigen Polizei-Alltag hinter sich lassen. Prompt muss er seine Pläne aber verwerfen, denn es kommt es zu einem kaltblütigen und mysteriösen Mord. Vom Titel „Die Ferien des Monsieur Mur“ der neuen „Tatort“-Folge* aus Wiesbaden sollten sich die Zuschauer keinesfalls irritieren lassen. Obwohl von Urlaub die Rede ist, fehlt es der Folge nämlich nicht an klassischen Krimi-Elementen.

Die Episode wurde am 22. November 2020 im Ersten ausgestrahlt. Doch wie fallen die Kritiken zur Folge aus und wie hoch sind die Einschaltquoten? Wir verraten die wichtigsten Details.

„Tatort“-Folge aus Wiesbaden: So viele Zuschauer haben sie auf ARD gesehen

Zuletzt stellte der Münster-“Tatort“ mit fast 13 Millionen Zuschauern einen Rekord auf. Es handelt sich bei dieser Zahl um die höchste des Jahres 2020. Kann Wiesbaden das toppen? Tatsächlich haben dieses Mal weniger Menschen eingeschaltet. Das Portal DWDL verzeichnet gerade einmal 8,27 Millionen Zuschauer. Wenig ist das aber trotzdem nicht: Am 22. November 2020 konnte nur die Tagesschau mit 8,52 Millionen Zuschauern den Krimi überbieten. Der Abstand zwischen den beiden Sendungen ist also nicht besonders groß.

Lesen Sie auch: „The Crown“ auf Netflix: Darum könnte Prinz Harry am vorzeitigen Serien-Ende schuld sein.

Video: 50 Jahre „Tatort“ – Krimi-Serie feiert Jubiläum

„Tatort“ aus Wiesbaden: So reagierten die Zuschauer auf die neue Episode mit Ulrich Tukur

Auf dem offiziellen Twitter-Account der „Tatort“-Reihe wird regelmäßig zu Diskussionen über die neuen Folgen aufgefordert. Auch nach der Episode aus Wiesbaden stellte man dort die Frage, wie den Zuschauern die Sendung gefallen hat. Von Bestnoten bis hin zu vernichtenden Kritiken sind in den Antworten die verschiedensten Wertungen vorzufinden:

Die Zuschauer sind eindeutig gespalten. Eine klare Tendenz der Bewertungen ist kaum zu erkennen. Letztendlich gilt aber auch in diesem Fall das klassische Sprichwort: „Es ist alles Geschmackssache.“ Wenn Sie sich selbst von der neuen „Tatort“-Folge aus Wiesbaden überzeugen möchten, finden Sie sie in der ARD-Mediathek. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: Kino-Premiere fällt aus: Beliebter Streamingdienst zeigt „Der Prinz aus Zamunda 2“.

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Das sind die Serien-Highlights von 2020

Auch interessant

Kommentare