+
Singles sehnen sich zwar nach einem Partner, gehen die Suche aber entspannt an. Foto: Jan-Philipp Strobel

Umfrage

Singles wollen Partnersuche im neuen Jahr entspannt angehen

Viele Menschen in Deutschland haben keinen Partner. Allerdings scheint das die Mehrheit der Singles nicht zu stören. Laut einer Umfrage verspüren vor allem Frauen keinen Druck, schnell eine neue Beziehung einzugehen.

Hamburg (dpa/tmn) - Die meisten Singles in Deutschland wollen die Partnersuche im neuen Jahr ganz entspannt angehen. Das gilt vor allem für die Frauen, wie eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact zeigt.

Demnach gaben 52 Prozent der befragten Singles an, gelassen zu sein - ob das Liebesglück komme oder nicht, sei ihnen egal. Von den Frauen sagten das sogar 56 Prozent. Außerdem gaben 24 Prozent der Frauen an, als Single glücklich zu sein und daran nichts ändern zu wollen. Bei den Männern waren dies nur 17 Prozent. Gleichzeitig nehmen sich vor allem Männer vor, 2017 aktiver auf Partnersuche zu gehen: Das gaben 35 Prozent der Single-Männer und 20 Prozent der Frauen an.

Innofact hat im Auftrag der Online-Partnervermittlung Parship 1040 Menschen im Alter von 18 bis 65 Jahren befragt, darunter 347 Singles.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krebserkrankung: Deuten Sie die Warnsignale richtig
Die Krebsneuerkrankungen steigen mit jedem Jahr. Doch manche sind, wenn sie früh erkannt werden, erfolgreich zu behandeln. Achten Sie daher auf folgende Warnzeichen.
Krebserkrankung: Deuten Sie die Warnsignale richtig
Frau kann Mund nicht mehr öffnen - und leidet qualvoll
Eine Frau wacht eines Tages auf und kann ihren Mund nicht mehr öffnen. Fünf Jahre lang muss sie durch die Hölle gehen – und erlebt keinen Tag ohne Schmerzen.
Frau kann Mund nicht mehr öffnen - und leidet qualvoll
Investment-Größe wettert: Bitcoin ist "Müll"
Immer mehr Negativstimmen erheben sich gegen den Bitcoin. Erst der Chef einer US-Großbank, nun ein mächtiger Investor. Haben sie am Ende Recht mit ihrer Kritik?
Investment-Größe wettert: Bitcoin ist "Müll"
18-jähriger Bitcoin-Millionär sagt DAS voraus
Der erst 18-jährige Erik Finman ist durch Bitcoin Millionär geworden. Nun gibt er eine Prognose für die Kryptowährung ab - und die ist wirklich erstaunlich.
18-jähriger Bitcoin-Millionär sagt DAS voraus

Kommentare