+
Zum Abschluss eines Finanzvertrages sollte sich niemand drängen lassen. Auch nicht, wenn zum 1. Januar der Garantiezins sinkt. Foto: Andrea Warnecke

Sinkender Garantiezins ist kein Grund für Vertragsabschluss

Düsseldorf (dpa/tmn) - Zum 1. Januar sinkt der Garantiezins für Kapitallebensversicherungen von bisher 1,75 Prozent auf dann 1,25 Prozent. Beim Abschluss eines Finanzvertrages sollten sich Kunden trotzdem nicht zur Eile treiben lassen.

Finanzberater nutzen den sinkenden Garantiezins als Argument, um für einen Vertragsabschluss noch in diesem Jahr zu werben, erklärt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Denn dies wirkt sich auch auf andere Produkte wie Riester-Rentenversicherungen, Sterbegeld- und Berufsunfähigkeitspolicen aus.

Verbraucher sollten aber nicht vorschnell Verträge unterzeichnen, raten die Experten. Wichtig ist vor allem, dass ein Produkt zu den individuellen Zielen des Einzelnen passt. Nicht zögern sollten Kunden, die sich schon für ein konkretes Finanzprodukt entschieden und darüber informiert haben. So kann sich zum Beispiel der Abschluss einer Riester-Versicherung in diesem Fall noch lohnen. Wer schon das passende Produkt gefunden hat, kann sich so den höheren Garantiezins und auch die Zulage für das Jahr 2014 sichern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Modernisierungsvereinbarung kann widerrufen werden
Modernisierungsmaßnahmen sind bei Mietern nicht gerade beliebt. Schließlich folgt meist eine Mieterhöhung. Ein Urteil des Bundesgerichtshofs zeigt nun, dass …
Modernisierungsvereinbarung kann widerrufen werden
Low-Carb: Wenig Kohlenhydrate  - und das Hüftgold schmilzt?
Low-Carb verspricht, in nur wenigen Wochen viele Pfunde purzeln zu lassen. Hollywoodstars und Fitnessgurus schwören darauf. Doch stimmt das?
Low-Carb: Wenig Kohlenhydrate  - und das Hüftgold schmilzt?
Ratgeber-Charts: Alexandra Reinwarth zurück an der Spitze
Sich von lästigen sozialen Verpflichtungen zu befreien, fällt vielen schwer. Alexander Reinwarth schildert in ihrem Buch, wie einfach es geht, und landet damit erneut …
Ratgeber-Charts: Alexandra Reinwarth zurück an der Spitze
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Wäsche waschen ist nicht schwer. Doch Vorsicht: Bei der Waschmaschine muss man einiges beachten. Mit diesen Tipps wird die Wäsche strahlend sauber.
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten

Kommentare