+
Wenn sich Wasser im Untersetzer aufstaut, sollte es entfernt werden. Foto: Robert Günther

Weniger ist mehr

Staunässe ist für die meisten Pflanzen tödlich

Regelmäßig gegossen und trotzdem eingegangen? Zimmerpflanzen am Leben zu halten, ist gar nicht so einfach, denn jede hat so ihre Vorlieben. Aber es gibt eine Sache, die den grünen Zimmergenossen gar nicht gefällt.

Berlin (dpa/tmn) - Wenn es eine Regel gibt, die man bei Zimmerpflanzen beachten sollte, dann lautet diese: Staunässe vermeiden.

Staunässe ist überschüssiges Wasser, das beim Gießen durch den Erdballen läuft und nicht aufgenommen wird. Es staut sich im Topf oder bleibt im Untersetzer stehen. Das ist schlecht für die Wurzeln, die im Wasser mit der Zeit faulen. Daher erklärt der Bundesverband Einzelhandelsgärtner, dass die meisten Zimmerpflanzen nicht wegen zu wenig, sondern wegen zu viel Gießwasser verkümmern.

Überschüssiges Wasser im Topf sollte man immer abgießen. Außerdem dürfe man erst wieder gießen, wenn die Erde trocken ist. Ausnahme: Die Pflanze braucht ein etwas feuchteres Umfeld - darüber sollte man sich informieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum über eine Masern-Impfpflicht diskutiert wird
Masern sind hochansteckend und keineswegs harmlos. Immer wieder kommt es in Deutschland zu größeren Ausbrüchen, obwohl man die Krankheit eigentlich ausrotten will. Kommt …
Warum über eine Masern-Impfpflicht diskutiert wird
Krebsauslöser: Deutsches Krebs-Zentrum warnt vor diesen beiden Lebensmitteln
Immer wieder werden die Auslöser von Krebs diskutiert. Aktuell warnen Forscher vor zwei Lebensmitteln, weil sie zu Darmkrebs führen könnten - doch fast jeder darf sie …
Krebsauslöser: Deutsches Krebs-Zentrum warnt vor diesen beiden Lebensmitteln
Intervallfasten: So verlieren Sie in einer Woche bis zu fünf Kilo 
Der Abnehm-Trend Intervallfasten verspricht: Pfunde verlieren ohne zu hungern - obwohl man nichts isst. Doch wie funktioniert es? Hier finden Sie die Anleitung.
Intervallfasten: So verlieren Sie in einer Woche bis zu fünf Kilo 
Verwandlung: Frau trinkt vier Wochen lang drei Liter Wasser - das ist aus ihr geworden
Sarah Smith aus England gehört zu der Sorte Mensch, die selten Durst haben. Ihr Arzt rät ihr, mehr zu trinken - das Experiment hat ungeahnte Folgen für die 42-Jährige.
Verwandlung: Frau trinkt vier Wochen lang drei Liter Wasser - das ist aus ihr geworden

Kommentare