+
Am Wochenende besteht vor allem in Süddeutschland ein hohes Staurisiko. Foto: Marc Müller/Archiv

Verkehr am Wochenende

Staus drohen vor allem im Süden und rund um Berlin

In Süddeutschland und in der Hauptstadt enden am Wochenende die Pfingstferien. Daher müssen Autofahrer vor allem ab Freitagnachmittag mit Staus und stockendem Verkehr rechnen.

Stuttgart (dpa/tmn) - Am zweiten Juni-Wochenende wird es voll auf den Autobahnen - zumindest im Süden Deutschlands, wo noch Pfingstferien sind, und rund um Berlin. Dort werden viele Urlaubsrückkehrer erwartet, sagt der Auto Club Europa (ACE) voraus.

Die größte Staugefahr droht laut ADAC am Freitagnachmittag sowie am Samstag vor allem im Süden. Am Sonntagnachmittag wird es rund um die Ballungszentren eng. Staugefahr herrscht laut den Prognosen der beiden Automobilclubs vor allem auf den folgenden Strecken:

A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Lübeck
A 3 Frankfurt/Main - Würzburg - Nürnberg - Passau
A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt/Main - Hattenbacher Dreieck
A 6 Heilbronn - Nürnberg
A 7 Flensburg - Hamburg
A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg - Hannover - Hamburg
A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe
A 9 München - Nürnberg - Berlin
A 10 Berliner Ring
A 11 Dreieck Uckermark - Berliner Ring
A 19 Rostock - Dreieck Wittstock/Dosse
A 24 Dreieck Wittstock/Dosse - Berlin
A 81 Singen - Stuttgart
A 93 Inntaldreieck - Kufstein
A 95/B2 München - Garmisch-Partenkirchen
A 96 München - Lindau
A 99 Autobahnring München

ACE-Stauprognose

ADAC-Stauprognose

ADAC-Stauprognose als Video

Freie Fahrt über fast alle Alpenpässe

Autofahrer und Biker können in den österreichischen Alpen alle Pässe nutzen. Nach Angaben des ADAC ist in Frankreich noch der Iseranpass gesperrt - beim Galibier ist zwar der Scheiteltunnel befahrbar, aber nicht die Passhöhe. In Italien ist der Gaviapass weiterhin dicht. In den Schweizer Alpen sind Susten und Forcola die Livigno noch geschlossen. Die letzten Pässe dürften nach Prognosen des Autoclubs aber bis Mitte des Monats öffnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer übernimmt die Kosten für die Grippeschutzimpfung 2018?
Jetzt, wo die kalte Jahreszeit anbricht, denkt manch einer darüber nach, ob eine Grippeimpfung sinnvoll ist. Doch was kostet die eigentlich – und übernimmt sie meine …
Wer übernimmt die Kosten für die Grippeschutzimpfung 2018?
ARD-Chef fordert höhere "GEZ": So viel sollen wir ab 2021 mehr zahlen
Nachdem der ARD-Chef eine neue Erhöhung des Rundfunkbeitrags fordert, stellt sich die Frage, wann diese stattfinden soll. Ein Rückblick könnte Aufschluss geben.
ARD-Chef fordert höhere "GEZ": So viel sollen wir ab 2021 mehr zahlen
Vordrängeln an der Kasse - so geht's richtig!
Sie wollen nur noch schnell nach Feierabend ein paar Kleinigkeiten einkaufen und dann stehen Sie ewig in der Schlange. Darf man sich dann vordrängeln?
Vordrängeln an der Kasse - so geht's richtig!
Nach Schlaganfall: Frau ist fünf Monate in eigenem Körper gefangen
Eine junge Frau erlebt nach einem Schlaganfall die Hölle. Sie war gefangen im eigenen Körper. Doch was dann passiert, grenzt an ein Wunder.
Nach Schlaganfall: Frau ist fünf Monate in eigenem Körper gefangen

Kommentare