+
Die Kosten für das Abschiedsbuffet können bei der Steuererklärung angegeben werden. Foto: Andrea Warnecke

Steuertipp: Abschiedsfeier lässt sich absetzen

Sich mit einem kleinen Fest von den ehemaligen Kollegen zu verabschieden, ist eine nette Geste. Berufstätige können sich dabei sogar vom Finanzamt unter die Arme greifen lassen.

Münster (dpa/tmn) - Wer sich beim Jobwechsel von seinen Kollegen mit einem Fest verabschiedet, kann die Ausgaben als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Das entschied das Finanzgericht Münster (Az.: 4 K 3236/12 E).

In dem verhandelten Fall ging es um die Steuererklärung eines ehemals leitenden Angestellten, der Kollegen, Kunden, Lieferanten und weitere Personen aus seinem beruflichen Umfeld zu einem Abendessen in ein Restaurant eingeladen hatte.

Die Einladung war mit dem bisherigen Arbeitgeber abgestimmt, die Anmeldung verwaltete das bisherige Sekretariat des Klägers. Das Finanzamt lehnte diese Werbungskosten aber ab mit der Begründung, es habe sich um eine private Feier gehandelt. Die Richter sahen dies nicht so.

Sie begründeten das damit, dass Anlass der Aufwendungen für die Abschiedsfeier die berufliche Tätigkeit des Klägers war, wenn auch hier sein Arbeitgeberwechsel. Alle Gäste stammten aus dem beruflichen Umfeld, die überwiegende Zahl war ohne Lebenspartner eingeladen worden. Außerdem war der bisherige Arbeitgeber an der Organisation beteiligt.

Daneben urteilten die Richter, dass auch die Höhe der Kosten unter Berücksichtigung des Verdienstes und der beruflichen Stellung des Klägers nicht so hoch war, als dass man darüber auf einen privaten Anlass hätte schließen können. Es waren rund 50 Euro pro Person.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau zieht in neues Haus ein - Vormieter haben ihr etwas zurückgelassen
Wer in ein neues Haus einzieht, wird nicht selten von unangenehmen Hinterlassenschaften des Vormieters überrascht. Doch nicht Miranda - sie erhielt eine Aufgabe.
Frau zieht in neues Haus ein - Vormieter haben ihr etwas zurückgelassen
So gefährlich können Putzmittel sein: Frau stirbt nach Hausputz
Eine Frau stirbt, nachdem sie zwei Stunden die Küche geputzt hatte. Denn in ihrem Putzmittel war Ammoniak enthalten. Die Folge: eine Vergiftung.
So gefährlich können Putzmittel sein: Frau stirbt nach Hausputz
So werden Sie braune Ablagerungen in der Toilette im Nu los
Um diese Hausarbeit reißt sich wirklich keiner - das Kloputzen. Doch wenn braune Ablagerung die Toilette verunreinigen, muss Hand angelegt werden. Wir haben Tipps.
So werden Sie braune Ablagerungen in der Toilette im Nu los
Ganz ohne Chemie: Dieser Trick macht Ihren Abfluss garantiert frei
Wenn der Rohrreiniger nicht mehr die gewünschte Wirkung erzielt, können simple Hausmittel beim Abfluss von Dusche, Wanne oder Spülbecken helfen.
Ganz ohne Chemie: Dieser Trick macht Ihren Abfluss garantiert frei

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.