+
Gerade über Ostern würden viele Arbeitnehmer gern Urlaub machen. Doch in einem Team können nicht alle gleichzeitig fehlen. Foto: Andrea Warnecke

Wer darf frei machen?

Streit im Team um Urlaub: Im Zweifel entscheidet der Chef

Ostern steht bevor - und oft hätten mehrere im Team rund um die Feiertage gerne Urlaub. Können nicht alle freinehmen, und es kommt zum Streit, stellt sich die Frage: Wer darf nun Urlaub machen?

Berlin (dpa/tmn) - Karfreitag und Ostermontag haben viele frei - die Woche davor und danach lohnen sich deshalb besonders, um in den Urlaub zu fahren. Schnell gibt es dann in Teams Streit, wenn nicht alle freimachen können.

In der Regel ist entscheidend, wer den Urlaubsantrag zuerst gestellt und genehmigt bekommen hat, sagt Rechtsanwalt Hans-Georg Meier aus Berlin. Stellen mehrere den Urlaubsantrag gleichzeitig, entscheidet der Chef - und zwar nach billigem Ermessen. Wer kleine Kinder hat, darf dann zum Beispiel eher freimachen als andere. Das gilt auch für jene, die länger keinen Urlaub hatten.

In einigen Fällen gibt es auch in einer Betriebsvereinbarung Urlaubsgrundsätze, erläutert Meier. Dort ist dann zum Beispiel festgelegt, dass im Juli Betriebsferien sind oder zwischen dem 1. Oktober und dem 1. November niemand Urlaub nehmen darf. Gibt es entsprechende Urlaubsgrundsätze, gehen diese vor.

Haben Mitarbeiter das Gefühl, dass der Vorgesetzte einen Urlaubsantrag zu Unrecht abgelehnt hat, können sie theoretisch eine einstweilige Verfügung beim Arbeitsgericht einreichen. "Tatsächlich kommt so etwas in der Praxis auch immer wieder vor", sagt Meier, der in der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins tätig ist. Das ist etwa dann der Fall, wenn jemand einen Urlaubsantrag gestellt hat - und sich der Chef dazu wochenlang nicht äußert. Denn einfach wegbleiben und Urlaub machen, geht nicht. Wer das macht, riskiert im schlimmsten Fall die Kündigung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Finanzguru wettert wieder gegen Bitcoin - und deutet das Ende an
Er kann es einfach nicht lassen: JP Morgan Chase-Chef Jamie Dimon greift den Bitcoin erneut an – und stößt damit alle Bitcoin-Fans gegen den Kopf.
Finanzguru wettert wieder gegen Bitcoin - und deutet das Ende an
25 Jahre Feldversuch: Bewegung hält jung
Vor 25 Jahren fing alles an: Forscher der Karlsruher Universität begannen mit einer einmaligen Langzeitstudie zu Gesundheit und Bewegung. Viermal werteten sie die …
25 Jahre Feldversuch: Bewegung hält jung
Was steht eigentlich im Führungszeugnis? 
Bei manchen Jobs ist ein Führungszeugnis erforderlich. Doch was ist das eigentlich - und warum brauche ich es? 
Was steht eigentlich im Führungszeugnis? 
Aldi warnt vor Salmonellen in Mini-Salami
Salmonellengefahr besteht oft bei rohem Fleisch oder Eiern. Nun wurden die Erreger in einer Salami bei Aldi entdeckt. Verbraucher werden vor dem Verzehr gewarnt.
Aldi warnt vor Salmonellen in Mini-Salami

Kommentare