+
Eltern sollten sich gut überlegen, wann sie ihr Kind einschulen lassen. Foto: Uwe Zucchi

Studie: Kindern bringt spätere Einschulung nichts

Bochum (dpa/tmn) - Eltern zweifeln manchmal an der Schulreife ihrer Kinder. Sie wollen sie deshalb ein Jahr zurückstellen lassen. Eine Studie rät davon ab. Demnach profitieren die Kinder nicht davon.

Eltern sollten sich gut überlegen, ob sie ihre Kinder später einschulen lassen. Sie hoffen in dem zusätzlichen Jahr zwar, dass das Kind reif genug für die Schule ist und dann leichter mitkommt. Doch das zweifelt eine neue Studie eines deutsch-britischen Forscherteams in der Zeitschrift "Journal of Developmental Medicine and Child Neurology" an. Für die Studie wurden Daten von 999 Kindern ausgewertet, von denen ein Teil zurückgestellt worden war.

Die Wissenschaftler verglichen die Leistungen von verspätet und altersgemäß eingeschulten Kindern. Am Ende des ersten Schuljahrs fielen noch keine Unterschiede zwischen beiden Gruppen auf. Im Alter von acht Jahren standen die altersgemäß eingeschulten Kinder im Schnitt jedoch besser da. Sie hatten acht Monate Vorsprung im Lernen. Die Mädchen und Jungen mussten standardisierte Tests in Lesen, Schreiben, Mathe und Aufmerksamkeit ausführen. Damit werde der Eindruck vieler Eltern widerlegt, ihr Kind könne von einem späteren Schulbeginn profitieren, erklärt die Studienautorin Julia Jäkel von der Ruhr-Universität Bochum.

In Deutschland werden die Kinder vor der Einschulung meist von einem Schularzt untersucht. Er spricht eine Empfehlung aus, ob die Kinder im aktuellen Jahr oder im nächsten eingeschult werden sollten. Eltern von Frühgeborenen plädieren beispielsweise öfter dafür, ihr Kind erst ein Jahr später in die Schule zu schicken. Laut den Autoren der Studie sind nun mehr Studien gefragt, die die Langzeiteffekte der verspäteten Einschulung untersuchen sollen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Viele Marken punkten mit einer großen Auswahl an frischem und geschmacklich gutem Essen. Bei der Beratung gibt es jedoch Nachholbedarf.
Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Ein Tag im Garten hat für Nathan Davies dramatische Konsequenzen: Er erleidet dabei solche Schmerzen, dass ihm fast eine Bein-Amputation droht. So geht es ihm jetzt.
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Krypto-Guru sagt voraus: Diese unfassbare Summe soll Bitcoin bald wert sein
Der Bitcoin-Kurs unterliegt heftigen Schwankungen – dennoch glauben viele Krypto-Experten, dass er sich bald wieder stabilisiert. Sie gehen sogar noch weiter.
Krypto-Guru sagt voraus: Diese unfassbare Summe soll Bitcoin bald wert sein
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg
Bier ist eines der Lebensmittel, bei dem man sich nicht unbedingt auf das Mindesthaltbarkeitsdatum verlassen sollte. Warum, erfahren Sie hier.
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.