+
Endlich die Schultüte im Arm halten: Die meisten Eltern füllen Süßigkeiten hinein, nur wenige wollen Technik in die Schultüte stecken. Foto: Hilke Segbers

Süßes und Schreibwaren - Schultüten werden klassisch gefüllt

Der Einschulung steht vor der Tür. Für Eltern beginnt nun die Zeit, eine Schultüte zu besorgen und sie zu füllen. Meistens werden Süßigkeiten darin stecken. Doch auch technisches Equipment ist angesagt.

Bonn (dpa/tmn) - Die meisten Schulanfänger werden auch in diesem Jahr an ihrem großen Tag eine klassisch gefüllte Schultüte im Arm halten. Das zeigt eine Umfrage. Sie bringt auch ans Tageslicht, dass nicht jedes Kind eine Tüte bekommt.

85 Prozent der Mütter und Väter wollen die Schultüten mit Süßigkeiten füllen, 80 Prozent packen Schreibwaren für die Schulzeit hinein. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Goldmedia. Technik wollen demnach nur wenige Eltern in die Schultüte stecken: Bei 11 Prozent der Kinder soll ein Handy oder Smartphone in die Tüte, bei 7 Prozent ein MP3-Player.

Nur 2,4 Prozent der Befragten gab an, dass ihr Kind überhaupt keine Schultüte zur Einschulung bekommt. 6,8 Prozent sagten, dass sie die Tüte selbst basteln und befüllen, 30,2 Prozent kauft eine bereits gefüllte Tüte. Der Großteil (60,6 Prozent) kauft zwar eine fertige Schultüte - befüllt sie dann aber selbst.

Für die Umfrage im Auftrag des Portals deals.com wurden im Juli 1216 Eltern befragt.

Umfrage nachlesen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alles gestellt? So reagiert das ZDF auf "Bares für Rares"-Vorwürfe
Goldhändler Ahmed Abou-Chaker sorgte für Aufsehen, als er behauptete, in der Sendung "Bares für Rares" sei so manches geschummelt. Jetzt reagierte das ZDF.
Alles gestellt? So reagiert das ZDF auf "Bares für Rares"-Vorwürfe
An diesen sieben Hinweisen erkennen Sie ein mieses Restaurant
Schlechtes Essen, mieser Service, verdorbener Magen: Dank dieser eindeutigen Signale können Sie schlechte Restaurants ab sofort meiden.
An diesen sieben Hinweisen erkennen Sie ein mieses Restaurant
Mann verliert fast 130 Kilo - er ist kaum wiederzuerkennen
Rick La Flare wog fast 230 Kilogramm. Als seine Gesundheit in Gefahr ist, entschließt er sich, sein Leben radikal zu ändern. Mit weitreichenden Folgen.
Mann verliert fast 130 Kilo - er ist kaum wiederzuerkennen
Sehen Sie dieses Detail auf 5-Euro-Schein, kriegen Sie 700 Euro
Fehldrucke, "falsche Fünfer" & Co.: Unter Sammlern sind einzigartige Euroscheine oftmals heiß begehrt - und blättern sogar bis zu hunderte Euro dafür hin.
Sehen Sie dieses Detail auf 5-Euro-Schein, kriegen Sie 700 Euro

Kommentare