+
Endlich die Schultüte im Arm halten: Die meisten Eltern füllen Süßigkeiten hinein, nur wenige wollen Technik in die Schultüte stecken. Foto: Hilke Segbers

Süßes und Schreibwaren - Schultüten werden klassisch gefüllt

Der Einschulung steht vor der Tür. Für Eltern beginnt nun die Zeit, eine Schultüte zu besorgen und sie zu füllen. Meistens werden Süßigkeiten darin stecken. Doch auch technisches Equipment ist angesagt.

Bonn (dpa/tmn) - Die meisten Schulanfänger werden auch in diesem Jahr an ihrem großen Tag eine klassisch gefüllte Schultüte im Arm halten. Das zeigt eine Umfrage. Sie bringt auch ans Tageslicht, dass nicht jedes Kind eine Tüte bekommt.

85 Prozent der Mütter und Väter wollen die Schultüten mit Süßigkeiten füllen, 80 Prozent packen Schreibwaren für die Schulzeit hinein. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Goldmedia. Technik wollen demnach nur wenige Eltern in die Schultüte stecken: Bei 11 Prozent der Kinder soll ein Handy oder Smartphone in die Tüte, bei 7 Prozent ein MP3-Player.

Nur 2,4 Prozent der Befragten gab an, dass ihr Kind überhaupt keine Schultüte zur Einschulung bekommt. 6,8 Prozent sagten, dass sie die Tüte selbst basteln und befüllen, 30,2 Prozent kauft eine bereits gefüllte Tüte. Der Großteil (60,6 Prozent) kauft zwar eine fertige Schultüte - befüllt sie dann aber selbst.

Für die Umfrage im Auftrag des Portals deals.com wurden im Juli 1216 Eltern befragt.

Umfrage nachlesen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehr Gehalt? Diese zwei Wörter sollten Sie Ihrem Chef nie sagen
Gehaltsverhandlungen gehören zu den meist gehassten Augenblicken im Berufsleben. Doch mit den richtigen Worten können Sie einiges herausholen.
Mehr Gehalt? Diese zwei Wörter sollten Sie Ihrem Chef nie sagen
"Bares für Rares": Hier wird eine Verkäuferin von den Händlern über den Tisch gezogen
Albert Maier kann den Einkaufspreis einer Verkäuferin in "Bares für Rares" kaum fassen. Selten hat man den beliebten Kunstexperten in der Show so sprachlos gesehen.
"Bares für Rares": Hier wird eine Verkäuferin von den Händlern über den Tisch gezogen
Mit diesen fünf Fehlern können Sie Ihren Rasen ruinieren
Mit dem Beginn der Gartensaison steht auch wieder die Pflege des Rasens an. Diese Tipps sollten Sie dabei berücksichtigen, um dem Rasen dabei nicht zu schaden.
Mit diesen fünf Fehlern können Sie Ihren Rasen ruinieren
Vorsicht: Das sagt die Stelle eines Pickels über Ihre Gesundheit aus
Kinn, Stirn oder Nase: Fiese Pickel können sehr lästig sein. Doch was kaum einer weiß: Ihre Stelle sagt sehr viel über unser allgemeines Wohlbefinden aus.
Vorsicht: Das sagt die Stelle eines Pickels über Ihre Gesundheit aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.