+

Omar könnte Rekordhalter ablösen

14 Kilo schwer! Die größte Katze der Welt?

Melbourne - Löst Omar die amtierende größte Hauskatze der Welt ab? Die Maine-Coon-Katze aus Melbourne sorgt mit ihrem Aussehen für Aufsehen im Netz. 

Wahnsinn - wenn sich Kater Omar auf seine Hinterbeine stellt, kann er fast auf die Küchentheke blicken. Über den dreijährigen Kater aus Melbourne (Australien) spricht zurzeit das ganze Internet. Das Tier der Rasse "Maine-Coon" (auch Amerikanische Waldkatze genannt) hat sogar seit kurzer Zeit seinen eigenen Instagram-Account

Maine-Coon-Katzen können im Gegensatz zu unseren gewöhnlichen Hauskatzen (drei bis fünf Kilo schwer) bis zu neun Kilogramm auf die Waage bringen. Doch Omar toppt das Ganze mit einem Gewicht von 14 Kilogramm. Auch mit seiner Länge von rund 1,20 Meter hängt er seine Artgenossen deutlich ab. 

Größer als der Familienhund

Doch bislang ist er nicht die größte Hauskatze der Welt. Noch ist Ludo, mit 118,33 Zentimetern, der Spitzenreiter der XXL-Hauskatzen. Aber Guinness World Records hat Omars Besitzerin Stephy Hirst bereits kontaktiert.

Wie die britische BBC berichtet, isst Omar, welcher größer als der Familienhund ist, am liebsten rohes Kängurufleisch. Ebenso besitzt er ein großes Talent zum Öffnen von Türen, Kleiderschränken und Duschwänden. Durch seine Größe darf er aber nicht im Bett seiner Besitzerin schlafen. "Er nimmt einfach zu viel Platz weg", so Hirst. 

Omar the Maine Coon auf Instagram 

Lesen Sie auch:

  • Monster-Hahn sorgt für Aufsehen im Netz
  • Groß, größer, Freddy - der größte Hund der Welt
  • Big Moo - Der wahrscheinlich größte Ochse der Welt

jg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Macadamianüsse sind gefährlich für Hunde
Was für den Menschen unbedenklich ist, kann für den Hund giftig sein. Das gilt etwa bei Macadamianüssen. Äußerst ernst wird es schon bei geringen Mengen. Halter erkennen …
Macadamianüsse sind gefährlich für Hunde
Kakteen sind Gefahren für Sittiche und Papageien
Hausvögel fliegen gerne mal in der Wohnung herum. Damit sie dort sicher sind, sollten Halter einige Gefahrenquellen beseitigen. Dazu können etwa Pflanzen oder …
Kakteen sind Gefahren für Sittiche und Papageien
Hund in kleinen Schritten ans Alleinsein gewöhnen
Hunde gelten als die besten Freunde des Menschen. Ihre Loyalität kann jedoch auch lästig werden. Denn viele Hunde bleiben nicht gern allein zu Hause. Wer es ihnen …
Hund in kleinen Schritten ans Alleinsein gewöhnen
Bei Tod des Halters Hund innerhalb der Familie weitergeben
Wenn der Halter stirbt, können Hunde unter dem Verlust stark leiden. Deswegen sollten sie innerhalb der Familie weitergegeben werden. Das Tierheim ist nur eine Notlösung.
Bei Tod des Halters Hund innerhalb der Familie weitergeben

Kommentare