+
Gleich zehn Löwinnen flüchteten sich in der Serengeti auf einen Baum, um der im hohen Gras lauernden Gefahr zu entkommen.

Tansania

Die "Abhäng-Könige" des Dschungels

Ein ungewöhnliches Bild aus der Serengeti macht seinen Weg durchs Netz: Was dieses Löwen-Rudel in Tansania auf den sogenannten Leberwurstbaum trieb war aber nicht etwa der Wunsch nach Ruhe oder der Schutz vor Hitze, sondern eine wahrlich blutrünstige Bedrohung ...

Gleich zehn Löwinnen flüchteten sich in der Serengeti auf einen Baum, um der im hohen Gras lauernden Gefahr zu entkommen: Blutrünstige Stechfliegen, die insbesondere nach starken Regenfällen in der Savanne ihr Unwesen treiben, hatten das Rudel angegriffen. Bei einer Safari stieß die australische Wildlife-Fotografin Bobby-Jo Clow (32) laut Medienberichten zufällig auf den voll besetzten Leberwurstbaum (heißt wegen seiner ungewöhnlichen Früchte so) und hielt das ungewöhnliche Bild fest.

Auf der Flucht vor den Insekten hatten sich die ängstlichen Raubkatzen offenbar gemütlich eingerichtet - laut der Fotografin konnte man einige der Tiere gar laut schnarchen hören: Die "Abhäng-Könige" des Dschungels also ...

Dass Löwen Schutz auf Bäumen suchen ist nicht ungewöhnlich. Zwar sind sie wegen ihres Gewichts nicht gerade die geschicktesten Kletterer, aufgrund ihrer enormen Kraft und der katzentypischen Krallen geht es aber so einigermaßen, wenn denn der Baum stabil genug ist.

Auch interessant

Kommentare