+
Wenn eine Katze matt und müde ist und ständig hustet, sollte sie einem Tierarzt vorgestellt werden. Foto: Waltraud Grubitzsch

Wenn der Vierbeiner krank ist

Appetitlos und Husten: Katze lieber zum Tierarzt bringen

Husten ist bei Katzen eigentlich nichts Ungewöhnliches. Sollte sich der Vierbeiner allerdings matt und lustlos zeigen, ist Vorsicht angebracht.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Katzen husten etwa bei der Fellpflege, wenn sie durch Haare gereizt werden oder durch das staubige Streu im Katzenklo. Wenn der Husten nur gelegentlich auftritt, die Katze sich sonst aber unauffällig verhält, ist keine Therapie nötig.

Hält der Husten allerdings an, und die Katze scheint appetitlos oder sogar fiebrig, sollten Halter mit ihr zum Tierarzt. Darauf weist der Bundesverband praktizierender Tierärzte hin.

Die Therapie hängt von der Ursache des Hustens ab. Bei einer bakteriellen Infektion wird ein Antibiotikum verschrieben. Steckt ein Fremdkörper in der Lunge, wird er entfernt, und Lungenwürmer werden mit einem Entwurmungsmittel behandelt. Auch Inhalieren kann helfen, die Atemwege des Tieres zu befreien.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?
Ältere Hunde können eine Art "Schlaganfall" bekommen. Doch nur die Symptome für das Vestibular-Syndrom ähneln denen eines Schlaganfalls. Hundebesitzer sollten das Tier …
Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?
Goffin-Kakadus halten mit Kleinkindern mit
Goffin-Kakadus nutzen Werkzeuge, um komplexe Probleme zu lösen. Das können nur wenige Tiere. Die Papageien bewahren sogar Hilfsmittel auf und verwenden sie erneut.
Goffin-Kakadus halten mit Kleinkindern mit
Welche Fische ins Riffaquarium gehören
Wer an ein Aquarium denkt, hat viele verschiedene Fische im Kopf, die im Wasser umhertollen. Doch nicht alle Fischarten vertragen sich miteinander. Das sollten vor …
Welche Fische ins Riffaquarium gehören
Bei älteren Katzen regelmäßig Blutdruck überprüfen
Nicht nur Menschen, auch Katzen neigen im Alter zu Beschwerden. Tierbesitzer sollten deshalb regelmäßige Untersuchungen einplanen.
Bei älteren Katzen regelmäßig Blutdruck überprüfen

Kommentare