+
Mehrmals täglich Gassi gehen: Bewegung hält ältere Hunde fit. Foto: Julian Stratenschulte

Auch alte Hunde brauchen Bewegung und kleine Spiele

Auch wenn sie schon ein paar Hundejahre auf dem Buckel haben: Ältere Hunde brauchen täglich Bewegung. Die Tierschutzorganisation Peta erklärt, worauf Frauchen und Herrchen noch achten sollten.

Stuttgart (dpa/tmn) - Auch ältere Hunde müssen noch mehrmals am Tag Gassi gehen und regelmäßig spielen. Das sei wichtig für Beweglichkeit, Muskulatur und Koordination, erläutert die Tierschutzorganisation Peta.

Damit das Tier auch geistig fit bleibt, sind beispielsweise kleine Futtersuchspiele gut. Halter sollten aber darauf achten, dass der Untergrund dabei weich ist und der Hund nicht ausrutschen kann.

Trotzdem brauchen ältere Hunde generell etwas mehr Ruhe als junge Vierbeiner. Deshalb ist ein ruhiger Schlafplatz und Rückzugsort wichtig.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Katzenbesitzer kennen das: Die Vierbeiner kauen an Kabeln herum. Das tun sie oftmals deswegen, weil sie Zahnschmerzen haben oder sich langweilen. Viel schlimmer sind …
Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Die Leidenszeit beginnt mit der kalten, nassen Jahreszeit: Bei Katzen mit Arthrose schmerzen die Gelenke dann besonders. Halter haben verschiedene Möglichkeiten, den …
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Dass die Pflege eines schwerkranken Angehörigen belastend ist, versteht vermutlich jeder. Aber auch die Betreuung eines chronisch- oder sterbenskranken Haustieres kann …
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten
Im Herbst fällt meist viel Laub an. Viele Gartenbesitzer räumen es einfach weg. Doch kleinen Tieren bieten die am Boden liegenden Blätter einen wichtigen Schutz.
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten

Kommentare