+
Nicht jeder Hund ist gern beim Segeltörn dabei. Foto: Felix Kästle/dpa

Segeln mit Hund

Auch Vierbeiner können seekrank werden

Wer eine Bootstour mit Hund plant, sollte auf einige Umstände gefasst sein. Nicht jeder Vierbeiner mag die Gegebenheiten auf dem Wasser. Was zu beachten ist:

Hamburg (dpa/tmn) - Auch Hunde können seekrank werden. Daran sollten Hundehalter denken, die ihren Vierbeiner mit aufs Segelboot nehmen. Zum Testen sind daher als Einstieg ein See sowie eine kleine Strecke zu empfehlen, erklärt die Hundezeitschrift "Dogs" (Ausgabe 3/2019).

Zur Absicherung sei zuvor ein Tierarzt zu konsultieren, der auch ein Präparat verabreichen kann. Während des Segelns seien Ausflüge des Hundes an Deck tabu. Dort bestehe Rutschgefahr. Trotzdem sollte der Hund eine Schwimmweste tragen. Gut mache sich ein Fell oder eine heimische Decke, die im Cockpit ausgelegt wird. Auch ab und zu ein Leckerli komme gut an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auch kleine Hunde können bissig und gefährlich sein
Kleine Hunde sind einfach nur süß? Das muss sich keineswegs bestätigen. Sobald sie als gefährlich eingestuft werden, müssen auch kleine Rassen mit Maulkorb und Auflagen …
Auch kleine Hunde können bissig und gefährlich sein
Darauf müssen Hundehalter im Herbst achten
Hunde im Herbst - das ist nicht ohne. Denn Kastanien, Walnüsse & Co können giftige Substanzen enthalten. Das Spielen damit kann für den Hund tödlich enden. Aber auch …
Darauf müssen Hundehalter im Herbst achten
Welches Tier passt zu mir?
Hund? Katze? Schildkröte? Oder doch einen Vogel? Bei der Anschaffung eines Haustiers sollte man keiner spontanen Idee folgen, sondern sich ausführlich informieren.
Welches Tier passt zu mir?
Pferd nach längerer Pause im Schritt antrainieren
Wenn ein Pferd längere Zeit nicht mehr geritten wurde, sollten Reiter es langsam angehen. Doch wie genau sieht das Training nach einer Pause am besten aus?
Pferd nach längerer Pause im Schritt antrainieren

Kommentare