+
Dieses Nashorn tötete im Nepal eine 61-jährige Frau und verletzte sechs weitere Personen.

Sechs Personen verletzt

Ausgebrochenes Nashorn tötet Frau in Nepal

Ein aus einem Schutzgebiet ausgebrochenes Nashorn hat in Nepal eine Frau getötet und sechs Menschen verletzt.

Nach Polizeiangaben vom Montag lief das Tier rund 20 Kilometer vom einem Schutzgebiet bis in die Stadt Hetauda. Dort machte es laut Polizeisprecher Shishu Sharma Jagd auf Fußgänger und Autos. Eine 61-Jährige wurde getötet, sechs weitere Menschen verletzt. Experten sollten versuchen, das Tier zu betäuben.

Die Behörden forderten zudem Unterstützung durch speziell trainierte Elefanten an, die das Nashorn in die Enge treiben und in das Schutzgebiet zurückführen sollten. In Nepal leben noch etwa 530 Nashörner. Die Zahl ging durch Wilderei im Verlauf des vergangenen Jahrhunderts stark zurück. Die Hörner gelten in China und Südostasien als Potenzmittel, auf dem Schwarzmarkt werden hohe Preise dafür gezahlt.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Meerschweinchen brauchen Kraftfutter und Vitamin C
Wer seine kleinen Nager auch im Winter im Garten halten will, sollte auf die richtige Ernährung achten. Wichtig ist für die Tiere vor allem eine ausreichend große …
Meerschweinchen brauchen Kraftfutter und Vitamin C
Dackel und Welpen sollten keine Treppen steigen
Treppensteigen kann für Hunde gesundheitliche Folgen haben. Das gilt insbesondere für Rassen mit langem Rücken und kurzen Beinen. Aber auch Welpen sind bis zu einem …
Dackel und Welpen sollten keine Treppen steigen
Igel finden sich in der Stadt gut zurecht
Es ist ein neues Phänomen: Großstädter treffen immer häufiger Igel in Parks oder Gärten an. Kein Wunder, die kleinen Tiere haben sich an uns angepasst. Wichtig ist nun, …
Igel finden sich in der Stadt gut zurecht
Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter
Das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes heißt ab sofort "Findefix". Tierhalter können online eine Suchmeldung aufgeben und gechippte Tiere registrieren …
Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter

Kommentare