+
Viele Krankheiten bei Aquariumfischen lassen sich mit bloßem Auge erkennen. Foto: Bernd Thissen

Ausgefranste Flossen: Kranke Fische erkennen

Bramsche (dpa/tmn) - Weiße Pünktchen auf der Haut oder ausgefranste Flossen: Wer das bei seinen Aquarienfischen entdeckt, sollte alarmiert sein. Die Tiere sind krank. Tierhalter müssen dann rasch handeln.

Sind Aquarienfische krank, zeigt sich das auf verschiedene Weise. Ein Alarmsignal ist es beispielsweise, wenn die Tiere auf einmal weiße Pünktchen oder einen staubigen Belag auf Haut und Flossen bekommen. Ausgelöst werden diese Symptome durch Fischparasiten. Darauf weist Regine Rottmayer von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz hin. Ebenfalls ein schlechtes Zeichen ist es, wenn die Tiere ausgefranste Flossen und Mäuler haben, oder angestrengte Kiemenbewegungen machen. Auch abstehende Schuppen weisen meist auf eine Krankheit hin.

Die meisten Krankheiten treten auf, weil die Umgebungsbedingungen nicht optimal sind. Zunächst sollten Halter deshalb das Wasser untersuchen lassen. Dazu nehmen sie eine Probe und bringen sie in den Zoofachhandel oder zu einem spezialisierten Tierarzt. Außerdem sollte überprüft werden, ob die Temperatur im Aquarium stimmt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experte: Jung-Imker sollten mehr Bienen halten
Die Imkerei ist im Aufwind. Immer mehr junge Leute halten Bienen. Das freut den Präsidenten der deutschen Imker sehr. Gleichzeitig ärgert es ihn. Denn oft besitzen die …
Experte: Jung-Imker sollten mehr Bienen halten
So hält man Wellensittiche vom Brüten ab
Wellensittiche sind gesellige Tiere. Daher mögen sie auch keine Einzelhaltung. Doch wer schon mehrere Vögel hat, will nicht unbedingt eine große Schar daraus werden …
So hält man Wellensittiche vom Brüten ab
Cushing ist die Krankheit der alten Pferde
Pferde werden zunehmend älter und damit häufen sich Krankheiten, die früher kaum jemand kannte. Dazu gehört Cushing, eine unheilbare Hormonstörung. Die Symptome sind …
Cushing ist die Krankheit der alten Pferde
Korallen sind pflegeleichte Tiere
Korallen sind für kleine Meerwasseraquarien gut geeignet. Halter haben bei ihnen viel Auswahl, denn insgesamt gibt es rund 6000 Arten.
Korallen sind pflegeleichte Tiere

Kommentare