+
Tierbesitzer sollten bei älteren Katzen den Blutdruck prüfen lassen. Foto: Horst Ossinger/dpa

Vorsorge

Bei älteren Katzen regelmäßig Blutdruck überprüfen

Nicht nur Menschen, auch Katzen neigen im Alter zu Beschwerden. Tierbesitzer sollten deshalb regelmäßige Untersuchungen einplanen.

München (dpa/tmn) - Tierhalter sollten bei Katzen ab neun Jahren mindestens einmal jährlich den Blutdruck überprüfen. Bluthochdruck sei insbesondere bei älteren Katzen weit verbreitet, heißt es in der Zeitschrift "Gesunde Tierliebe", die vom Bundesverband Praktizierender Tierärzte herausgegeben wird.

Ein dauerhaft zu hoher Blutdruck könne Blindheit oder unumkehrbare Organschäden verursachen. Bei Tieren mit chronischen Krankheiten empfehlen Experten häufigere Besuche beim Tierarzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hunde gegen Schnee und Kälte wappnen
Wenn im Winter die Temperaturen fallen, packen wir uns dick ein. Doch auch Hunde können frieren. Drei Experten geben Tipps, wann und wie Hundehalter ihre Vierbeiner vor …
Hunde gegen Schnee und Kälte wappnen
Daumenkralle bei Hunden selbst kürzen
Die Daumenkralle hat bei Hunden keinen Kontakt zum Boden. Sie ist die erste Kralle auf der Innenseite der Vorderpfote. Wird sie zu lang, sollten Hundehalter diese …
Daumenkralle bei Hunden selbst kürzen
Pferde brauchen auch im Winter viel Wasser
Viele Pferdehalter stellen sich bei Anbruch des Winters die Frage, wie sie ihre wertvollen Vierbeiner sicher durch die kalte Jahreszeit bringen. Dabei gibt es ein paar …
Pferde brauchen auch im Winter viel Wasser
Platz am Fenster: Katzen brauchen gemütlichen Aussichtspunkt
Samtpfoten bleiben bei Eis und Schnee oft freiwillig drin. Doch Katzen, die das Herumstromern gewohnt sind, langweilen sich besonders schnell in der Wohnung. Etwas …
Platz am Fenster: Katzen brauchen gemütlichen Aussichtspunkt

Kommentare