+
Sind Kaninchen gerade entspannt, lassen sich die Krallen am besten überprüfen. Foto: Emily Wabitsch

Bei Kaninchen alle drei Monate Krallen prüfen

Die Krallen bei Kaninchen müssen regelmäßig kontrolliert werden. Sind sie zu lang oder krumm, müssen sie abgeschnitten werden. Wie weit, das hängt von der Farbe der Krallen ab.

München (dpa/tmn) - Kaninchen brauchen regelmäßig etwas Krallenpflege. Alle drei Monate sollten Halter einen Blick auf die Pfoten werfen. Sind die Krallen fast vollständig vom Fell bedeckt, ist alles in Ordnung. Stehen sie jedoch hervor und sind krumm, müssen Besitzer sie kürzen.

Zu lange Krallen können den Kaninchen Schmerzen bereiten. Am besten lassen Halter sich vor dem ersten Mal beim Tierarzt zeigen, wie sie vorgehen müssen. Darauf weist die Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe 6/2015) hin. Bei hellen Krallen ist die Durchblutungsgrenze deutlich sichtbar. Einen Millimeter darüber kappt man die Kralle. Etwas schwieriger ist es bei dunklen Krallen: Hier gehen Halter zunächst lieber nur millimeterweise vor, um nicht zu viel abzuschneiden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Katzenbesitzer kennen das: Die Vierbeiner kauen an Kabeln herum. Das tun sie oftmals deswegen, weil sie Zahnschmerzen haben oder sich langweilen. Viel schlimmer sind …
Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Die Leidenszeit beginnt mit der kalten, nassen Jahreszeit: Bei Katzen mit Arthrose schmerzen die Gelenke dann besonders. Halter haben verschiedene Möglichkeiten, den …
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Dass die Pflege eines schwerkranken Angehörigen belastend ist, versteht vermutlich jeder. Aber auch die Betreuung eines chronisch- oder sterbenskranken Haustieres kann …
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten
Im Herbst fällt meist viel Laub an. Viele Gartenbesitzer räumen es einfach weg. Doch kleinen Tieren bieten die am Boden liegenden Blätter einen wichtigen Schutz.
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten

Kommentare