+
Das Einstreu für Meerschweinchen sollte nicht feucht sein. Foto: Privat

Bei Meerschweinchen auf trockene Einstreu achten

Drinnen oder draußen: Meerschweinchen fühlen sich überall wohl. Allerdings: Ein Außenstall sollte windgeschützt und nicht feucht sein.

Kamp-Lintfort (dpa/tmn) - Meerschweinchen dürfen unter bestimmten Voraussetzungen auch im Außenstall überwintern. Sie vertragen Zugluft und Nässe allerdings überhaupt nicht, erläutert der Bund Deutscher Tierfreunde.

Deshalb sollten Halter bei den Nagern im Außenstall besonders oft die Einstreu wechseln. Außerdem sollte der Stall so stehen, dass es nicht zieht. Bei extremer Kälte legen Meerschweinchen-Besitzer idealerweise eine Wolldecke über das Gehege.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So hält man Wellensittiche vom Brüten ab
Wellensittiche sind gesellige Tiere. Daher mögen sie auch keine Einzelhaltung. Doch wer schon mehrere Vögel hat, will nicht unbedingt eine große Schar daraus werden …
So hält man Wellensittiche vom Brüten ab
Cushing ist die Krankheit der alten Pferde
Pferde werden zunehmend älter und damit häufen sich Krankheiten, die früher kaum jemand kannte. Dazu gehört Cushing, eine unheilbare Hormonstörung. Die Symptome sind …
Cushing ist die Krankheit der alten Pferde
Korallen sind pflegeleichte Tiere
Korallen sind für kleine Meerwasseraquarien gut geeignet. Halter haben bei ihnen viel Auswahl, denn insgesamt gibt es rund 6000 Arten.
Korallen sind pflegeleichte Tiere
Waschbären breiten sich weiter aus
Sie sehen putzig aus, sind aber umstritten: Waschbären sind in immer mehr Regionen Deutschlands heimisch. Sie räubern aber auch Eier geschützter Vögel. Was tun?
Waschbären breiten sich weiter aus

Kommentare