+
Dogdance ist etwas für jede Hunderasse. Sechs Monate sollten die tierischen Tänzer aber mindestens alt sein. Foto: Inga Kjer

Beim Dogdance spielt die Hunderasse keine Rolle

Wer mit seinem Hund eine flotte Sohle aufs Parkett legen möchte, kann mit ihm zum Dogdance gehen. Die Rasse spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist aber, dass dem Hund die Tanz-Sessions Spaß machen.

Bremen (dpa/tmn) - Dogdance ist auch in Deutschland längst kein Geheimtipp mehr. Trotzdem zögern Halter vielleicht: Ist das gemeinsame Tanzen von Hund und Mensch für meinen Vierbeiner das Richtige?

Die Rasse spielt beim Dogdance überhaupt keine Rolle. Für die sogenannten Fun-Klassen müssen die Hunde mindestens sechs Monate alt sein - manche Figuren sollten sie aber noch nicht machen, dazu gehört beispielsweise Rückwärtsgehen. Das erläutert der Industrieverband Heimtierbedarf.

Wichtig ist: Für den Hund sollte das Tanzen keinen Stress bedeuten, sondern ihm Spaß machen. Deshalb darf er während der Choreographie ruhig Leckerlis bekommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu viel Programm kann Hunde stressen
Hunde brauchen Bewegung - allerdings nicht zu viel. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sie in Stress geraten. Halter sorgen daher am besten täglich für ein …
Zu viel Programm kann Hunde stressen
Frische Zweige oder Gemüse: Vögel brauchen etwas zum Nagen
Vögel sind für ihren Nagetrieb bekannt. Das kann sich durchaus negativ auf die Möbel der Halter auswirken. Doch es gibt Wege, wie sich unerwünschtes Knabbern verhindern …
Frische Zweige oder Gemüse: Vögel brauchen etwas zum Nagen
Zu viele Schnecken im Aquarium: Meist ist das Futter schuld
Eigentlich sind Wasserschnecken nützliche Helfer im Aquarium. Denn sie verwerten abgestorbene Pflanzenteile und überschüssiges Fischfutter. Doch was ist zu tun, wenn …
Zu viele Schnecken im Aquarium: Meist ist das Futter schuld
Körner oder Rosinen: Welcher Vogel was frisst
Unter Vogelfreunden ist das Füttern von Vögeln beliebt. Denn an den Futterstellen können sie die Tiere aus nächster Nähe beobachten. Nun müssen sie nur noch wissen, wer …
Körner oder Rosinen: Welcher Vogel was frisst

Kommentare