+
An einem Stück Apfel knabbert ein Siebenschläfer. Foto: Alexander Heinl

Bucheckern: Siebenschläfer müssen jetzt fressen

Siebenschläfer sind nur kurz aktiv. Jetzt, wenn es warm ist. Die putzigen Tierchen brauchen nun eine fette Beute.

Hamburg (dpa/tmn) - Siebenschläfer müssen im Sommer viele Bucheckern fressen. Die säuerlich schmeckenden Bucheckern sind sehr fettreich und für Siebenschläfer das Hauptnahrungsmittel. Nur wenn die Nagetiere genug von den kantigen Nüssen finden, verlassen sie ihre Schlafhöhle und zeugen Nachwuchs.

Ist die Ausbeute dagegen schlecht, legen sie sich gleich wieder hin. Dann sind die Tiere elf Monate inaktiv, erläutert die Deutsche Wildtierstiftung. Siebenschläfer gehören damit zu den größten Schlafmützen im Tierreich.

Nach einer Bauernregel entscheidet sich am Siebenschläfertag (27. Juni), wie das Sommerwetter in den nächsten sieben Wochen wird. Mit dem Nagetier hat der Tag aber nichts zu tun.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Korallen brauchen im Aquarium besonders viel Licht
Korallenbesitzer müssen einige Dinge beachten: Ist für ausreichend Helligkeit und Strömung gesorgt? Ist das Wasser sauber genug? Wichtige Eckdaten.
Korallen brauchen im Aquarium besonders viel Licht
Diese Möglichkeiten haben Haustierbesitzer im Urlaub
Spontan die Koffer packen und ab in den Urlaub - so einfach geht es nicht, wenn man ein Haustier besitzt. Halter müssen sich immer überlegen, wer in der Abwesenheit auf …
Diese Möglichkeiten haben Haustierbesitzer im Urlaub
Hundesteuer auch für zeitlich begrenzte Tierpflege
Ist ein Tierfreund, der vorübergehend einen Hund pflegt, ein "Hundehalter"? Mit dieser Frage beschäftigte sich das Oberverwaltungsgericht Münster. Es geht um die …
Hundesteuer auch für zeitlich begrenzte Tierpflege
Chip-Kennzeichnung allein reicht bei Haustieren nicht aus
Die Kennzeichnung mit einem Mikrochip hilft bei der Suche nach vermissten Haustieren. Wichtig dabei ist, dass die Chipnummer auch in einer international abrufbaren …
Chip-Kennzeichnung allein reicht bei Haustieren nicht aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.