Tierquälerei oder Zufall?

Delfin schwimmt im T-Shirt: Wer hat ihm das angetan?

Vor der Westküste Australiens ist ein Delfin gesichtet worden, der vermutlich von selbst ernannten Spaßvögeln in ein T-Shirt gesteckt wurde.

Das Tier wurde etwa 170 Kilometer südlich der Millionenmetropole Perth in einer Bucht namens Koombana Bay fotografiert, wie die australische Park- und Naturschutzbehörde am Dienstag mitteilte: „Es ist unwahrscheinlich, dass der Delfin einfach so hineingeschwommen ist. Das war wohl Absicht.“

Wegen des T-Shirts sind Tierschützer jetzt in Sorge: Befürchtet wird, dass das Stück Textil das Atemloch des Delfins verstopft und er keine Luft mehr bekommt. Das Tier wurde seit der ersten Sichtung in der vergangenen Woche nicht mehr gesehen. Nach den australischen Gesetzen ist eine Strafe bis zu 4.000 australischen Dollar (etwa 2.760 Euro) möglich, wenn die mutmaßlichen Übeltäter geschnappt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Katzenbesitzer kennen das: Die Vierbeiner kauen an Kabeln herum. Das tun sie oftmals deswegen, weil sie Zahnschmerzen haben oder sich langweilen. Viel schlimmer sind …
Katze knabbert Kabel an: Zahnprobleme können Ursache sein
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Die Leidenszeit beginnt mit der kalten, nassen Jahreszeit: Bei Katzen mit Arthrose schmerzen die Gelenke dann besonders. Halter haben verschiedene Möglichkeiten, den …
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Dass die Pflege eines schwerkranken Angehörigen belastend ist, versteht vermutlich jeder. Aber auch die Betreuung eines chronisch- oder sterbenskranken Haustieres kann …
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten
Im Herbst fällt meist viel Laub an. Viele Gartenbesitzer räumen es einfach weg. Doch kleinen Tieren bieten die am Boden liegenden Blätter einen wichtigen Schutz.
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten

Kommentare