+
Degus dürfen keine süßen Sachen, wie Obst und Möhren verspeisen. Dann können sie Diabetes bekommen. Foto: Hubert Link

Diabetes-Risiko: Degus dürfen kein Obst fressen

Obst und Möhren bekommen den kleinen Nagern gar nicht gut. Degus können von zuckerhaltigen Nahrungsmitteln recht schnell Diabetes bekommen. Doch was gibt man ihnen am besten zu fressen?

Bramsche (dpa/tmn) - Degus neigen zu Diabetes und dürfen deshalb mehrere Lebensmittel nicht fressen. Dazu gehören Obst und zuckerhaltige Gemüsesorten wie Karotten, erläutert die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (TVT).

Idealerweise bekommen Degus hauptsächlich rohfaserreiches Heu. Dazu dürfen Halter den Nagern Grascobs und Kräuter wie Petersilie und Löwenzahn geben. Auch Gemüsesorten wie Zucchini, Gurke und Paprika schmecken den Degus. Ab und zu - als besondere Leckerei - dürfen es nach Angaben der TVT auch Hagebutten, Haselnüsse und Kolbenhirse sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So schützen Hundehalter ihr Tier
Parasiten können bei Hunden gefährliche Krankheiten übertragen. Vor allem wer mit seinem Tier ins Ausland reist, sollte sich im Vorfeld gut informieren. Einen Überblick …
So schützen Hundehalter ihr Tier
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
München - Hundetrainerin Nathalie Örlecke hat den rücksichtslosen Münchnern, die ihre Hunde im Park frei laufen lassen, etwas Wichtiges zu sagen. Hunde, die nicht hören, …
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
14 Kilo schwer! Die größte Katze der Welt?
Melbourne - Löst Omar die amtierende größte Hauskatze der Welt ab? Die Maine-Coon-Katze aus Melbourne sorgt mit ihrem Aussehen für Aufsehen im Netz. 
14 Kilo schwer! Die größte Katze der Welt?
Unfälle mit Kühen vermeiden
Angst vor Kühen müssen Wanderer nicht haben - aber Respekt. Denn besonders wenn Jungtiere in der Nähe sind, sollten ein paar Regeln beachtet werden, dazu rät die …
Unfälle mit Kühen vermeiden

Kommentare