+
Schokolade verboten! Das gilt zumindest für Hunde. Foto: Marion Gröning

Lebensgefährlich

Diese Lebensmittel sollten Hunde nicht fressen

Es gibt gefährliche Lebensmittel für Hunde. Manche sind sogar tödlich. Hier sind drei Beispiele.

Wiesbaden (dpa/tmn) - Es gibt Lebensmittel, die Hunde auf keinen Fall fressen dürfen. Drei Futter-Tabus:

Hunden sollten Halter auf keinen Fall übrig gebliebene Geflügelknochen als Leckerli geben. Sie splittern leicht und können Magen und Darm verletzen.

Fischgräten sind ebenfalls lebensgefährlich, warnt der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe. Gut verträglich ist dagegen ungewürztes Rinderhackfleisch: Wer davon beim Kochen etwas beiseitelegt, kann es dem Hund später zum Fressen geben.

Auch Schokolade sollten Halter nicht offen in der Wohnung herumliegen lassen: Das darin enthaltende Theobromin verursacht bei Vierbeinern anfänglich Durchfall und Erbrechen und ist schon in kleiner Dosis tödlich.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So kann man Hunde zu Hause gut beschäftigen
Spazieren gehen ist zwar auch bei schlechtem Wetter unumgänglich, doch manchmal müssen Hunde auch zu Hause beschäftigt werden. Wer es schlau anstellt, hat in seinem …
So kann man Hunde zu Hause gut beschäftigen
Bei Schildkröten nach Winterschlaf Augen und Panzer prüfen
Schildkröten wachen im Frühjahr aus ihrem Winterschlaf auf. Nach der langen Ruheperiode ist ein ausführlicher Gesundheitscheck wichtig. Worauf sollten Halter achten?
Bei Schildkröten nach Winterschlaf Augen und Panzer prüfen
Wenn Haustiere zur Therapie gehen
Menschen schicken heutzutage nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Haustiere zum Therapeuten. Doch was sagt das über uns aus? Ein Besuch bei der Katzentherapeutin …
Wenn Haustiere zur Therapie gehen
Im Wald auf Wildtiere Rücksicht nehmen
Im Frühjahr sind viele Wildtiere im Wald mit ihren Jungen unterwegs. Spaziergänger sollten deshalb besonders vorsichtig sein, da sich die Tiere gestört oder bedroht …
Im Wald auf Wildtiere Rücksicht nehmen

Kommentare