+
Poh unterwegs auf seiner letzten Reise, hier in New York.

Instagram-Star

Poh the Dog: Todkranker Hund bereist USA

  • schließen

Als Neil Rodriquez von der Krebs- und Leber-Erkrankung seines Labrador-Mischlings erfuhr, fing er sofort an, einen gemeinsamen USA-Trip zu planen. Es wird die letzte Reise für Poh sein.

Die dreiwöchige Tour durch 35 Städte der USA hat einen tragischen Hintergrund: Eine Tierärztin hat bei Poh mehrere Tumore und einen Leberschaden diagnostiziert. Um seinem Liebling die letzten Lebenswochen zu versüßen, nimmt ihn sein Herrchen zusammen mit seiner Freundin mit - quer durch die USA. Auf dem Programm stehen die Route 66, Seattle und Washington: Orte, die der 15-jährige Poh noch sehen soll.

Auf Instagram kann man die Reise-Gruppe begleiten. Rodriquez zeigt dabei auf rührende Art und Weise auch die unschönen Seiten: Poh bekommt Medikamente, ist zu schwach um zu laufen, liegt in seinem grünen Wagen und schläft vor seinem Essen ein.

Die schönsten Instagram-Bilder von Poh the Dog:

My parents brought me out to Sedona to check out some cool energy vortexes to help me heel. Yes I am a hippy dog #pohthedogsbigadventure

Ein von poh the dog (@pohthedogsbigadventure) gepostetes Foto am

If Portland is weird, then you can call me weirdo! I love it here #pohthedogsbigadventure

Ein von poh the dog (@pohthedogsbigadventure) gepostetes Foto am

Today was rough for me. But I'm still here. Thank u everyone for wishing me well. I'm still here dad, don't worry... #pohthedog

Ein von poh the dog (@pohthedogsbigadventure) gepostetes Foto am

Santa Cruz boardwalk. The didn't let me in though. Dang dog rules. #pohthedogsbigadventure

Ein von poh the dog (@pohthedogsbigadventure) gepostetes Foto am

I was walking around the water in the shallow end, and I stepped off into the deep end. I was completely underneath the water for the first time, but because I'm so old now I couldn't swim! So my dad jump into the water to carry me and keep my head above the water while I tried to paddle with my paws . My dad @djneilarmstrong helped make me feel like I was floating :). It was one of the best feelings I've ever experienced hopefully one day I can swim without my dad's help. #pohthedogsbigadventure #dog #puppy #pup #cute #eyes #instagood #dogs_of_instagram #pet #pets #animal #animals #petstagram #petsagram #dogsitting #photooftheday #dogsofinstagram #ilovemydog #instagramdogs #nature #dogstagram #dogoftheday #lovedogs #lovepuppies #hound #adorable #doglover #instapuppy #instadog

Ein von poh the dog (@pohthedogsbigadventure) gepostetes Foto am

Mittlerweile ist Poh wieder zu Hause in New York angekommen. Seine Lage ist nach wie vor kritisch. Seine fast 90.000 Abonnenten hoffen, dass er den schweren Kampf gegen seine Krankheit doch noch gewinnt. Alles Gute, Poh!

mil

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gelenkprobleme: Das erleichtert alten Hunden das Leben
Gelenkprobleme gehören zu den häufigsten Alterserscheinungen bei Hunden. Um ihnen die Fortbewegung zu erleichtern, können Halter Rampen und Hocker bereitstellen. Ein …
Gelenkprobleme: Das erleichtert alten Hunden das Leben
Freilebenden Katzen im Winter helfen
Grade in den kalten Jahreszeiten besteht Lebensgefahr für Katzen ohne ein festes Zuhause. In der eigenen Gartenlaube bereitgestelltes Futter und Wasser kann die Tiere …
Freilebenden Katzen im Winter helfen
Auch Städten lebende Wildtiere bleiben Wildtiere
Waschbären in der City und Wildschweine auf dem Sportplatz: Wildtiere suchen immer öfter die Nähe zu Städten. Ob sie gefährlich werden, hängt vom Verhalten des Menschen …
Auch Städten lebende Wildtiere bleiben Wildtiere
Steter Kampf gegen Parasiten: Haustiere regelmäßig entwurmen
Sie sind lästig und ekelig, aber keine Seltenheit: Hunde und Katzen werden häufig von Würmern geplagt. In den Griff kriegen lässt sich das Problem nur durch konsequente …
Steter Kampf gegen Parasiten: Haustiere regelmäßig entwurmen

Kommentare