+
Pferde fühlen sich auf einer gepflegten Koppel besonders wohl. Auf Kaninchenlöcher und Sackgassen sollte Halter besonders acht geben.

Ecken und Löcher

Gefahren auf der Pferdeweide vermeiden

Da Pferde äußerst sensible Tiere sind, sollten Halter auf eine gut gepflegte Koppel achten. Für die Rangordnung sind ausreichende Ausweichmöglichkeiten wichtig. Doch auch Kaninchen können mitunter für schwierigkeiten sorgen.

Bramsche - Die ideale Koppel für Pferde kommt ohne spitze Winkel und Sackgassen aus. Ein Problem sind solche Ecken nämlich vor allem für rangniedere Tiere in einer Herde. "Sie können dort schlecht ausweichen", erklärt Friederike Hänsch von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz.

Wichtig ist auch, dass Halter den Boden der Weide regelmäßig auf Buddellöcher von Kaninchen oder Hunden kontrollieren. Eventuelle Stolperstellen sollten aufgefüllt werden, damit sich die Vierbeiner nicht verletzen.

Was die Umzäunung der Koppel angeht, ist ein reiner Stacheldraht- oder Knotengitterzaun tierschutzwidrig und daher nicht mehr erlaubt. Ihn dürfen Halter nur in Kombination mit einem Stromzaun einsetzen. "Dieser sollte aber straff gespannt sein, damit sich die Pferde nicht versehentlich darin verfangen können", sagt Hänsch.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dackel und Welpen sollten keine Treppen steigen
Treppensteigen kann für Hunde gesundheitliche Folgen haben. Das gilt insbesondere für Rassen mit langem Rücken und kurzen Beinen. Aber auch Welpen sind bis zu einem …
Dackel und Welpen sollten keine Treppen steigen
Igel finden sich in der Stadt gut zurecht
Es ist ein neues Phänomen: Großstädter treffen immer häufiger Igel in Parks oder Gärten an. Kein Wunder, die kleinen Tiere haben sich an uns angepasst. Wichtig ist nun, …
Igel finden sich in der Stadt gut zurecht
Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter
Das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes heißt ab sofort "Findefix". Tierhalter können online eine Suchmeldung aufgeben und gechippte Tiere registrieren …
Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter
In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt
Der Ton macht die Musik. Dieser Grundsatz gilt auch beim Umgang mit Hunden. Ein guter Hundetrainer arbeitet mit positiver Bestärkung und gibt ruhige, klare Kommandos.
In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt

Kommentare