+
Schnell noch etwas zum Knabbern suchen: Eichhörnchen sammeln jetzt Vorräte für den Winter. Foto: Andrea Warnecke

Eichhörnchen sind jetzt unterwegs auf Futtersuche

Hamburg (dpa/tmn) - Mit ihrem langen, buschigen Schwanz sehen sie nicht nur possierlich aus, sie sind auch gute Kletterer und Weitspringer. Viele schauen den Eichhörnchen daher gern bei ihren akrobatischen Künsten zu. Jetzt haben sie dafür die beste Gelegenheit.

Mit dem Laubfall bietet sich jetzt eine gute Möglichkeit, Eichhörnchen zu beobachten. Sie sind nicht mehr nur im Wald oder Parks unterwegs, sondern trauen sich auch immer mehr in größere Gärten.

Voraussetzung dafür ist, dass dort höhere Bäume stehen, erläutert der Naturschutzbund Hamburg. Bevor der Frost kommt, legen Eichhörnchen Vorräte aus Eicheln, Bucheckern und Nüssen für den Winter an. Die Tiere halten keinen echten Winterschlaf wie beispielsweise der Igel. Nur besonders kalte Tage verschlafen sie.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Die Leidenszeit beginnt mit der kalten, nassen Jahreszeit: Bei Katzen mit Arthrose schmerzen die Gelenke dann besonders. Halter haben verschiedene Möglichkeiten, den …
Arthrose bei Katzen: Was den Schmerz lindern kann
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Dass die Pflege eines schwerkranken Angehörigen belastend ist, versteht vermutlich jeder. Aber auch die Betreuung eines chronisch- oder sterbenskranken Haustieres kann …
Kranke Haustiere können ihre Besitzer stark belasten
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten
Im Herbst fällt meist viel Laub an. Viele Gartenbesitzer räumen es einfach weg. Doch kleinen Tieren bieten die am Boden liegenden Blätter einen wichtigen Schutz.
Laubhaufen im Garten schützen Igel und Insekten
Landkrabben fühlen sich zu Hause im Terrarium wohl
Nicht alle Haustiere sind pflegeleicht - Landkrabben schon. Wer sie mag, kann sie zu Hause in einem Terrarium halten. Dort mögen sie die Gesellschaft von Artgenossen - …
Landkrabben fühlen sich zu Hause im Terrarium wohl

Kommentare