+

Wohin mit Eichhörnchen-Babys?

Eichhörnchennest auf dem Balkon: Vorsicht beim Frühjahrsputz

  • schließen

Der Frühling liegt in der Luft und viele Menschen machen sich jetzt an die Gestaltung ihrer Balkone. Dabei werden im Moment sehr häufig Eichhörnchennester mit Babys entdeckt.

Eichhörnchen bringen ab Januar ihre Jungen zur Welt. Da sie als Kulturfolger an ein Leben in der Nähe des Menschen gewöhnt sind und ohne Probleme an Gebäudefassaden hochklettern können, suchen sich die niedlichen Nager oft Balkonkästen oder Kissenstapel als Nistplatz aus.

Decken, Polster und Kissen sollten vorsichtig aufgenommen und am Boden untersucht werden, so dass eventuell darin liegende Eichhörnchenjunge nicht herausfallen können und sich dabei verletzen, so der Verein Aktion Tier e.V. Findet man im Kissenstapel ein Nest mit Jungen, sollte man das Ganze wieder schön zudecken und an die Ursprungsstelle zurücklegen, damit die Hörnchenmutter es wiederfindet. „Die Eichhörnchenbabys dürfen dabei ruhig in die Hand genommen werden, denn das Muttertier stört sich nicht am menschlichen Geruch“, sagt Eichhörnchenexpertin Tanya Lenn.

Auch die Balkonkästen mit Gewächsen vom Vorjahr sollten erst vorsichtig untersucht werden, bevor man die Pflanzen oder Weihnachtsgrün herausreißt. Befindet sich ein Nest mit Eichhörnchenjungen darin, bitte auf keinen Fall weiterarbeiten. Keine Sorge, nach spätestens sechs Wochen wechselt die Eichhörnchenmutter mit ihrem Wurf in ein anderes Nest und dann können die Kästen neu gestaltet werden.

Wenn durch das Hantieren auf dem Balkon und das Entdecken des Nestes das Muttertier erschreckt flüchtet, sollte man sich in die Wohnung zurückziehen. Sobald Ruhe eingekehrt ist, wird es wieder zu seinen Jungen zurückkehren. Wurde aus Versehen ein Nest komplett zerstört, kann aus einem kleinen Handtuch ein Ersatznest geformt und die Jungtiere hineingelegt werden. Da gerade sehr kleine Eichhörnchenbabys schnell auskühlen, ist es ratsam, eine Wärmflasche unter das Handtuchnest zu schieben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dackel und Welpen sollten keine Treppen steigen
Treppensteigen kann für Hunde gesundheitliche Folgen haben. Das gilt insbesondere für Rassen mit langem Rücken und kurzen Beinen. Aber auch Welpen sind bis zu einem …
Dackel und Welpen sollten keine Treppen steigen
Igel finden sich in der Stadt gut zurecht
Es ist ein neues Phänomen: Großstädter treffen immer häufiger Igel in Parks oder Gärten an. Kein Wunder, die kleinen Tiere haben sich an uns angepasst. Wichtig ist nun, …
Igel finden sich in der Stadt gut zurecht
Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter
Das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes heißt ab sofort "Findefix". Tierhalter können online eine Suchmeldung aufgeben und gechippte Tiere registrieren …
Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter
In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt
Der Ton macht die Musik. Dieser Grundsatz gilt auch beim Umgang mit Hunden. Ein guter Hundetrainer arbeitet mit positiver Bestärkung und gibt ruhige, klare Kommandos.
In guten Hundeschulen wird nicht gebrüllt

Kommentare