+
Pferde benötigen keine Salzzusätze in ihrem Futter. Es reicht aus, wenn ihnen ein Salzstein zur Verfügung steht. Foto: Ralf Hirschberger

Studie

Ein Salzstein reicht für Pferde aus

Pferde reagieren sensibel auf Salz. Nehmen die Tiere zu viel davon auf, kann es zu einem Kalziummangel kommen. Ist schon ein Salzstein im Stall vorhanden, sollten Halter nicht auch noch das Futter mit Salz anreichern.

Halle (dpa/tmn) - Zu viel Salz kann Pferden schaden. Halter sollten ihrem Tier deshalb kein zusätzliches Salz über das Futter geben, ein Salzstein im Stall reicht aus.

Pferde können sich nicht auf eine erhöhte Salzzugabe einstellen, und der Mineralhaushalt kann dadurch gestört werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, an der Forscher der Martin-Luther-UniversitätHalle-Wittenberg beteiligt waren.

Die Forscher fütterten Pferde über einige Wochen lang mit Futter, das entweder ohne zusätzliches Salz auskam oder damit angereichert war. Dabei stellt sich heraus, dass die Tiere schon auf kleinere Mengen an zusätzlichem Salz reagieren. So bewirkten bereits 50 Gramm Salz pro Tag einen deutlich erhöhten Kalziumverlust. Das ist vor allem ein Problem für wachsende oder sportlich sehr aktive Pferde, die Kalzium im Knochen deponieren müssen.

Mitteilung Uni Halle

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie schützt und pflegt man Hundepfoten im Winter?
Hundepfoten sind ständig der Witterung ausgesetzt. Im Winter kann dies für die Vierbeiner schmerzhaft werden. Was können Besitzer tun, um die Pfoten des Tieres zu …
Wie schützt und pflegt man Hundepfoten im Winter?
Wenn Papageien sich die Federn rupfen
Wenn Papageien sich die Federn rausrupfen, gehört dies nicht zu ihrer natürlichen Gefiederpflege. Oft steckt Langeweile dahinter. Wie können Halter hier vorbeugen?
Wenn Papageien sich die Federn rupfen
Katzen nach Schneespaziergang mit Handtuch trockenreiben
Auch wenn draußen Schnee liegt, müssen Katzen nicht zu Hause bleiben. Nach dem Spaziergang sollten Halter ihre Pfoten aber mit einem Handtuch trocknen. Von einem …
Katzen nach Schneespaziergang mit Handtuch trockenreiben
Viele Wildtiere leiden unter der Schneemenge
Der Schnee hält Einsatzkräfte in Südbayern und Österreich seit Tagen in Atem. Doch was bedeutet das eisige Wetter für Natur und Landwirtschaft? Die wichtigsten Fragen …
Viele Wildtiere leiden unter der Schneemenge

Kommentare