+
Keine Schere, aber eine Bürste brauchen Halter von rauhaarigen Hunden. Foto: Matthias Balk

Haustierpflege

Fell rauhaariger Hunderassen regelmäßig trimmen

Vierbeiner können manchmal ein ziemlich rauhes Fell haben. Und das will gepflegt werden. Wie wichtig Trimmen und Zupfen ist:

München (dpa/tmn) - Welche Fellpflege für den eigenen Hund richtig ist, hängt immer von der Rasse ab. Rauhaarige Rassen scheinen nicht viel Pflege zu brauchen - aber das ist ein Irrtum.

Das borstige und dichte Fell - etwa von Schnauzern und Terriern - sei sehr pflegeintensiv, heißt es in der Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe November 2016).

Abgestorbenes Deckhaar und die starke Unterwolle müssen bei solchen Hunden regelmäßig durch Trimmen entfernt werden. So kann gesundes Fell nachwachsen, und die Haut kann atmen. Das Fell rauhaariger Hunderassen müsse allerdings nicht geschoren werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Meerschweinchen brauchen Kraftfutter und Vitamin C
Wer seine kleinen Nager auch im Winter im Garten halten will, sollte auf die richtige Ernährung achten. Wichtig ist für die Tiere vor allem eine ausreichend große …
Meerschweinchen brauchen Kraftfutter und Vitamin C
Dackel und Welpen sollten keine Treppen steigen
Treppensteigen kann für Hunde gesundheitliche Folgen haben. Das gilt insbesondere für Rassen mit langem Rücken und kurzen Beinen. Aber auch Welpen sind bis zu einem …
Dackel und Welpen sollten keine Treppen steigen
Igel finden sich in der Stadt gut zurecht
Es ist ein neues Phänomen: Großstädter treffen immer häufiger Igel in Parks oder Gärten an. Kein Wunder, die kleinen Tiere haben sich an uns angepasst. Wichtig ist nun, …
Igel finden sich in der Stadt gut zurecht
Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter
Das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes heißt ab sofort "Findefix". Tierhalter können online eine Suchmeldung aufgeben und gechippte Tiere registrieren …
Tier gefunden oder entlaufen: Neue Webseite für Halter

Kommentare