+
Goldfisch im Gartenteich: Wird es im Herbst kühler, sinkt die Körpertemperatur der Fische - und sie benötigen weniger Futter. Foto: Daniel Reinhardt

Fische im Gartenteich brauchen im Herbst weniger Futter

Overath (dpa/tmn) - Zu viel Futter im Gartenteich fördert Algenwachstum und Faulgase. Besonders im Herbst ist mit der Fütterung Zurückhaltung geboten. Das gilt aber nicht für alle Fischarten.

Wird es im Herbst kühler, sinkt auch die Körpertemperatur der Fische im Gartenteich. Sie ziehen sich nach und nach auf den Teichgrund zurück und sind weniger aktiv. Halter müssen die Tiere im Herbst deshalb weniger füttern. Das gelte unter anderem für Elritze, Goldfische, Moderlieschen und Bitterlinge, erklärt Ulli Gerlach von der Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren (FLH). Schwimmt zu viel Futter im Teich, fördert dies das Algenwachstum, und es bilden sich Faulgase.

Weiterhin gefüttert werden müssen dagegen Störe. Die Fische fressen die kalte Jahreszeit über durch und verhungern, wenn sie nicht versorgt werden. Wichtig dabei ist, dass Besitzer Futter kaufen, das auf den Teichgrund herabsinkt. Sogenanntes Schwimmfutter ist für Störe nicht geeignet. Mit der Form ihres Mauls können sie nur Futter vom Boden fressen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hunde gegen Schnee und Kälte wappnen
Wenn im Winter die Temperaturen fallen, packen wir uns dick ein. Doch auch Hunde können frieren. Drei Experten geben Tipps, wann und wie Hundehalter ihre Vierbeiner vor …
Hunde gegen Schnee und Kälte wappnen
Daumenkralle bei Hunden selbst kürzen
Die Daumenkralle hat bei Hunden keinen Kontakt zum Boden. Sie ist die erste Kralle auf der Innenseite der Vorderpfote. Wird sie zu lang, sollten Hundehalter diese …
Daumenkralle bei Hunden selbst kürzen
Pferde brauchen auch im Winter viel Wasser
Viele Pferdehalter stellen sich bei Anbruch des Winters die Frage, wie sie ihre wertvollen Vierbeiner sicher durch die kalte Jahreszeit bringen. Dabei gibt es ein paar …
Pferde brauchen auch im Winter viel Wasser
Platz am Fenster: Katzen brauchen gemütlichen Aussichtspunkt
Samtpfoten bleiben bei Eis und Schnee oft freiwillig drin. Doch Katzen, die das Herumstromern gewohnt sind, langweilen sich besonders schnell in der Wohnung. Etwas …
Platz am Fenster: Katzen brauchen gemütlichen Aussichtspunkt

Kommentare