+
Die Sumpfohreule ist in Bayern fast ausgestorben.

Stark bedrohte Art

Absichtlich gelegt: Flächenbrand zerstört Sumpfohreulen-Nest

Neuburg-Schrobenhausen - Bei einem mutmaßlich absichtlich gelegtem Flächenbrand ist in Oberbayern ein Nest der in Bayern extrem seltenen Sumpfohreule vernichtet worden.

Der Vorsitzende des Landesbundes für Vogelschutz (LBV), Norbert Schäffer, bezeichnete den Brand in einem Wiesenbrütergebiet im Donaumoos im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen als einen „gezielten Akt von Umweltkriminalität“. Es gebe noch keine konkreten Ermittlungsergebnisse, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Der Brand auf der etwa drei Hektar großen Fläche ereignete sich bereits Anfang April, die Anzeige des LBV wegen Verstoßes gegen das Naturschutzgesetz wurde einen Tag später erstattet.

Die Sumpfohreule gelte in Bayern als nahezu ausgestorben, teilte Schäffer mit. Immer wieder habe die Eulenart in den vergangenen Jahren versucht, sich im Freistaat anzusiedeln. Ein neuerlicher Brutversuch im Donaumoos sei nun durch das Abbrennen der Wiese gescheitert. „Während des Feuers wurden die Eulen dabei beobachtet, wie sie aufgeregt umherflogen. Im abgebrannten Gebiet konnten wir danach Teile des Nests und der Eier identifizieren.“ Der LBV fordere deshalb speziell geschulte Ermittler, die derartige Straftaten systematisch erfassen und aufklären, betonte Schäffer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katzen nur auf gesicherten Balkon raus lassen
Ohne Netz geht nichts: So können sich Katzen sicher auf dem Balkon und der Terrasse bewegen. Wer in einer Mietwohnung lebt, sollte seinen Vermieter über das Netz …
Katzen nur auf gesicherten Balkon raus lassen
Zu viel Programm kann Hunde stressen
Hunde brauchen Bewegung - allerdings nicht zu viel. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sie in Stress geraten. Halter sorgen daher am besten täglich für ein …
Zu viel Programm kann Hunde stressen
Frische Zweige oder Gemüse: Vögel brauchen etwas zum Nagen
Vögel sind für ihren Nagetrieb bekannt. Das kann sich durchaus negativ auf die Möbel der Halter auswirken. Doch es gibt Wege, wie sich unerwünschtes Knabbern verhindern …
Frische Zweige oder Gemüse: Vögel brauchen etwas zum Nagen
Zu viele Schnecken im Aquarium: Meist ist das Futter schuld
Eigentlich sind Wasserschnecken nützliche Helfer im Aquarium. Denn sie verwerten abgestorbene Pflanzenteile und überschüssiges Fischfutter. Doch was ist zu tun, wenn …
Zu viele Schnecken im Aquarium: Meist ist das Futter schuld

Kommentare