1. Startseite
  2. Leben
  3. Tiere

Futter für Wildbienen: Blumensamen aus dem Kaugummiautomaten

Erstellt:

Von: Lara-Sabrina Kiehl

Kommentare

Eine Biene auf einer Blumenwiese. (Symbolbild)
Wer Wildbienen ein vielfältiges Blütenmenü anbieten möchte, kann sich Blumensamen aus einem Kaugummiautomaten ziehen. (Symbolbild) © Michael Kristen/Imago

Statt Kaugummis können an einigen Automaten Blumensamen gezogen werden. Die Mischung im eigenen Garten ausgepflanzt bietet Bienen ein wahres Blütenmenü.

Walldürn (Baden-Württemberg) – Kaugummiautomaten waren gestern. Denn heute gibt es Bienenfutterautomaten. Bis auf den Inhalt sind sie aber identisch: Münze reinwerfen und Blumensamen ziehen. Ziel ist es, die Blütenvielfalt an möglichst vielen Standorten zu erhöhen und Bienen ein reichhaltiges Blütenmenü anzubieten. Wo ein ehemaliger Kaugummiautomat mit Blumensamenmischungen für Wildbienen steht, weiß Landtiere.de

Genau das möchte auch die Stadt Walldürn erreichen und hat ihren ersten Futterautomaten für Bienen in Betrieb genommen. Von den 60-er bis 90-er Jahren leistete auch dieser seine Dienste als Kaugummiautomat. Nun wurde ihm neues Leben eingehaucht und er hat eine neue Aufgabe erhalten.

Auch interessant

Kommentare