+
Auch bei Hunden gilt Maß halten. Das schützt vor Übergewicht.

Cleverer Umgang mit Haustieren

Futterneid statt Hunger: So füttern Sie Ihren Hund richtig

Übergewicht ist in vielen westlichen Ländern zu einem Problem geworden. Deswegen achten viele auf ihre Ernährung. Bei der Fütterung ihrer Haustiere sind sie oft nicht so diszipliniert.

Hier ein Leckerli, da eine Belohnung: Je mehr Haustiere zwischendurch zu fressen bekommen, desto eher steigt ihr Risiko für Übergewicht. Vor allem Hunde kennen kein Sättigungsgefühl - sie fressen alles, was ihnen vorgesetzt wird.

Halter sollten deshalb nicht bei jedem Betteln ihres Vierbeiners schwach werden, warnt die Tierrechtsorganisation Peta. Der Grund für die sehnsüchtigen Blicke ist oft kein wirklicher Hunger, sondern Futterneid.

Wie beim Menschen auch, wirken feste Essenszeiten disziplinierend: Besser als ein permanent zur Verfügung stehender, gefüllter Napf mit Trockenfutter ist ein fester Fütterungsrhythmus. Auch Reste vom Tisch zwischendurch oder ständig kleine Leckerlis lassen den Hund schnell fett werden. Langfristig gesehen tun Besitzer ihrem Tier damit nichts Gutes: Übergewichtige Hunde erkranken leichter an Diabetes, sind kurzatmig und haben ein höheres Narkoserisiko.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Kaninchen brauchen eher ein Katzenklo
Kaninchen lassen sich an Toiletten gewöhnen. Für kleine Rassen eignen sich im Handel erhältliche Varianten. Für Größere Tiere sind jedoch Katzenklos die bessere …
Große Kaninchen brauchen eher ein Katzenklo
Somali-Katzen verstehen sich sogar mit Hunden
Verspielt, verschmust, unproblematisch: Somali-Katzen sind gut geeignet für Familien. Denn die kleinen Stubentiger verstehen sich mit Kinder und anderen Tieren. Zu sehen …
Somali-Katzen verstehen sich sogar mit Hunden
Schadet Hunden vegetarisches Futter?
Seit vielen tausend Jahren leben Menschen und Hunde zusammen. Die Tiere sind an den menschlichen Lebensstil angepasst. Auch was die Ernährung angeht - so futtern nun …
Schadet Hunden vegetarisches Futter?
Krankes Katzen-Auge lieber mit Tropfen behandeln
Auch wenn sie es nicht mögen: Die Augeninfektion einer Katze ist am besten mit Tropfen zu behandeln. Tierärzte erklären den Grund, und wie Halter die Tropfen am besten …
Krankes Katzen-Auge lieber mit Tropfen behandeln

Kommentare