+
Lametta kann für Katzen gefährlich werden. Wenn es verschluckt wird, droht eine Verknotung im Magen. Foto: Jens Kalaene

Sauerkraut als Gegenmittel

Gefahr für Katzen: Lametta verknotet sich im Magen

Lametta sorgt für eine Verschönerung des Weihnachtsbaumes. Auch für Katzen kann es als Spielzeug zum Objekt der Begierde werden. Allerdings kann der Weihnachtsbaumschmuck für das Tier auch eine Bedrohung sein.

Berlin (dpa/tmn) - Für Katzen ist Lametta das ideale Spielzeug, könnte man meinen: Es glitzert, bewegt sich und lässt sich gut mit den Pfoten fangen. Der Weihnachtsschmuck ist für die Vierbeiner jedoch gefährlich, wenn er verschluckt wird.

Er kann sich im Magen-Darm-Trakt verknoten und muss im schlimmsten Fall herausoperiert werden, warnt die Organisation Aktion Tier. Doch so weit muss es nicht kommen: Hat die Katze Lametta verschluckt, sollten Halter ihr Katzengras zu fressen geben. So kann sie die Fäden leichter erbrechen.

Eine andere Möglichkeit ist, ein bisschen Sauerkraut ins Nassfutter zu mischen. Das Kraut verbindet sich seinerseits mit dem Lametta und hat dabei abführende Wirkung, erläutert die Tierärztin Tina Hölscher. Hilft beides nicht, müssen Katzenhalter mit ihrem Tier aber zum Tierarzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Korallen brauchen im Aquarium besonders viel Licht
Korallenbesitzer müssen einige Dinge beachten: Ist für ausreichend Helligkeit und Strömung gesorgt? Ist das Wasser sauber genug? Wichtige Eckdaten.
Korallen brauchen im Aquarium besonders viel Licht
Diese Möglichkeiten haben Haustierbesitzer im Urlaub
Spontan die Koffer packen und ab in den Urlaub - so einfach geht es nicht, wenn man ein Haustier besitzt. Halter müssen sich immer überlegen, wer in der Abwesenheit auf …
Diese Möglichkeiten haben Haustierbesitzer im Urlaub
Hundesteuer auch für zeitlich begrenzte Tierpflege
Ist ein Tierfreund, der vorübergehend einen Hund pflegt, ein "Hundehalter"? Mit dieser Frage beschäftigte sich das Oberverwaltungsgericht Münster. Es geht um die …
Hundesteuer auch für zeitlich begrenzte Tierpflege
Chip-Kennzeichnung allein reicht bei Haustieren nicht aus
Die Kennzeichnung mit einem Mikrochip hilft bei der Suche nach vermissten Haustieren. Wichtig dabei ist, dass die Chipnummer auch in einer international abrufbaren …
Chip-Kennzeichnung allein reicht bei Haustieren nicht aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.