+
Auch Grüne Wasseragamen verzehren am liebsten lebende Insekten. Wichtig ist, dass die Insekten gesund sind und schnell gefressen werden. Foto: Jan Woitas

Gesunde Insekten und Kalzium: Füttern von Terrarium-Tieren

Bramsche (dpa/tmn) - Echsen wie Agamen und Chamäleons werden mit lebenden Insekten gefüttert. Bei der Auswahl der Insekten sollten Halter jedoch genau hinsehen. Hier erfahren sie, worauf es bei der Fütterung der Reptilien ankommt.

Halter darauf achten, dass die Insekten selbst gut genährt sind und gesund aussehen. Außerdem ist es wichtig, dass die Echsen die Insekten schnell fressen. "Sonst nimmt man sie lieber wieder aus dem Terrarium", rät Regine Rottmayer von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz. Denn es könne passieren, dass die Insekten den Spieß umdrehen - und anfangen, die Echse anzuknabbern.

Da Insekten wie Heimchen, Grillen oder Heuschrecken nur wenig Kalzium enthalten, sollten Halter sie vor dem Verfüttern mit einem speziellen Pulver bestäuben. Dies können sie beispielsweise im Zoofachhandel oder beim Tierarzt kaufen. Gut ist auch, den Tieren eine Sepiaschale ins Terrarium zu legen, die sehr kalziumreich ist. So lassen sich schwere Stoffwechselerkrankungen der Tiere vermeiden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Habichtskäuze sollen in der Oberpfalz heimisch werden
In einer Voliere im Steinwald in der Oberpfalz sitzen Habichtskäuze auf einem Ast und blicken neugierig durch das Gitterdach - als ahnten sie, dass sie bald in die …
Habichtskäuze sollen in der Oberpfalz heimisch werden
Fünf Regeln für Kind und Hund
Hunde gehören für viele zum perfekten Familienbild dazu. Das Verhältnis zwischen Kind und Hund verläuft aber nicht immer reibungslos. Damit möglichst nichts schiefgeht, …
Fünf Regeln für Kind und Hund
Gouldamadinen als Haustiere halten
Gouldamadinen sind vor allem wegen ihres auffälligen Gefieders beliebt. Es gibt aber noch einen anderen guten Grund, sie zu halten: Sie zwitschern nicht so laut.
Gouldamadinen als Haustiere halten
Nicht immer bemerken Halter Epilepsie beim Hund
Genau wie der Mensch können Hunde an Epilepsie erkranken. Halter können Anfälle an verändertem Verhalten des Hundes erkennen. Da Anfälle zu Hirnschäden führen, sollte …
Nicht immer bemerken Halter Epilepsie beim Hund

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.