+
Seelöwin "Holly" (links) und ihr Jungtier "Fibi" im Dortmunder Zoo. (Archiv-Bild)

Im Dortmunder Zoo

Grausiger Verdacht: Wurde Seelöwin „Holly“ erschlagen?

Im Dortmunder Zoo ist eine Seelöwin möglicherweise erschlagen worden. Eine Tierärztin habe „Gewalteinwirkung auf den Schädel“ festgestellt und bemerkt, dass der Seelöwin „Holly“ drei Zähne fehlten.

Dortmund - Nach der Obduktion des 21 Jahre alten Tieres, das am Freitagmorgen von Zooangestellten tot entdeckt worden war, sei „Fremdverschulden nicht auszuschließen“, teilte die Polizei am Montag mit. Ein "stressbedingter Tod" durch die möglichen Misshandlungen sei nicht ausschließen, befand die Veterinärin.

Mitarbeiter hätten dann ein Loch im Zaun des Zoos entdeckt. „Eventuell hatten sich Unbekannte in der Nacht zuvor unberechtigt Zutritt zum Zoo und zum Gehege verschafft“, erklärte die Polizei.

Die Polizei und die Stadt Dortmund suchen nun Zeugen, die am Mittwoch oder Donnerstag vergangener Woche Verdächtiges in dem Zoo beobachtet haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verhaltensstörung bei Papageien: Das können Halter tun
Papageien sind außergewöhnliche Haustiere, insbesondere weil sie sprechen können. Leider neigen die Vögel zu Verhaltensauffälligkeiten. Doch diesen kann man durch die …
Verhaltensstörung bei Papageien: Das können Halter tun
Ältere Pferde muss man manchmal von der Herde trennen
Ändert sich bei Pferden die Rangordnung, kann es schnell zur Unruhe in der Herde kommen. Manchmal ist es daher notwenidg, ältere Tiere zu isolieren.
Ältere Pferde muss man manchmal von der Herde trennen
Hunde nur alle zwei Wochen waschen
Auch wenn es das Fell angenehmer riechen lässt, sollten Halter ihre Hunde nicht zu häufig mit Shampoo waschen. Dies kann beim Tier zu Hautproblemen führen.
Hunde nur alle zwei Wochen waschen
Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?
Ältere Hunde können eine Art "Schlaganfall" bekommen. Doch nur die Symptome für das Vestibular-Syndrom ähneln denen eines Schlaganfalls. Hundebesitzer sollten das Tier …
Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?

Kommentare