+
Die richtige Hamster-Nahrung sollte durch tierische Produkte ergänzt werden. Foto: Kathrin Streckenbach

Richtige Mischung

Hamster brauchen auch tierische Nahrung

Die Mischung macht's: Hamster brauchen für eine ausgewogene Ernährung nicht nur Pflanzliches, sondern auch tierische Nahrung. Milchprodukte sind eine wertvolle Ergänzung.

Wiesbaden (dpa/tmn) - Hamster werden keinesfalls nur mit Heu und Körnern glücklich - für eine gesunde Ernährung brauchen sie auch tierische Nahrung. Das können beispielsweise kleine Insekten, Larven oder Würmer sein, erläutert der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe.

Auch Milchprodukte, die man sowieso schon daheim hat, sind gut - etwa ein bisschen Quark oder Naturjoghurt. Auch ein hartgekochtes Ei ist geeignet. Wichtig ist allerdings, dass die Hamster-Nahrung nicht salzig ist, das vertragen die Mägen der Tiere nicht.

Und: Besonders wenn Halter verderbliche Lebensmittel wie Milchprodukte füttern, sollten sie ab und zu die Vorräte kontrollieren. Hamstert der Hamster solche Speisen in seinem Bau, können diese schlecht werden. Wichtig ist aber: Die Mischung macht's: Natürlich brauchen Hamster auch pflanzliche Nahrung wie Heu.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verhaltensstörung bei Papageien: Das können Halter tun
Papageien sind außergewöhnliche Haustiere, insbesondere weil sie sprechen können. Leider neigen die Vögel zu Verhaltensauffälligkeiten. Doch diesen kann man durch die …
Verhaltensstörung bei Papageien: Das können Halter tun
Ältere Pferde muss man manchmal von der Herde trennen
Ändert sich bei Pferden die Rangordnung, kann es schnell zur Unruhe in der Herde kommen. Manchmal ist es daher notwenidg, ältere Tiere zu isolieren.
Ältere Pferde muss man manchmal von der Herde trennen
Hunde nur alle zwei Wochen waschen
Auch wenn es das Fell angenehmer riechen lässt, sollten Halter ihre Hunde nicht zu häufig mit Shampoo waschen. Dies kann beim Tier zu Hautproblemen führen.
Hunde nur alle zwei Wochen waschen
Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?
Ältere Hunde können eine Art "Schlaganfall" bekommen. Doch nur die Symptome für das Vestibular-Syndrom ähneln denen eines Schlaganfalls. Hundebesitzer sollten das Tier …
Schiefer Kopf und Augenzucken beim Hund - was tun?

Kommentare