+
In erster Linie ernährt sich der Hamster von getrocknetem Getreide. Auf seinen Speiseplan gehört aber auch tierisches Futter. Foto: Caroline Seidel

Hamster brauchen auch tierisches Futter

Die meisten Mahlzeiten eines Hamsters bestehen aus Trockenfutter. Darin sind etwa verschiedene Getreidesorten sowie getrocknetes Obst und Gemüse enthalten. Zusätzlich benötigt der Nager jedoch auch tierische Nährstoffe.

München (dpa/tmn) - Hamster brauchen auch tierisches Futter wie Insekten oder Milchprodukte. Insekten brauche ein Hamster etwa viermal in der Woche, heißt es in der Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe Februar 2016).

Passende Nahrung seien zum Beispiel Mehlwürmer oder getrocknete Bachflohkrebse. Am besten füttere man das aus der Hand - aus zwei Gründen: Zum einen ist das Futter leicht verderblich, zum anderen lässt sich der Nager so an die Hand gewöhnen. Auch Milchprodukte sollten Hamster bekommen, allerdings nur einmal pro Woche. Halter bieten idealerweise einen Teelöffel mit Joghurt, Quark oder Hüttenkäse an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Katzentoilette richtig säubern
Da sind sich Mensch und Tier einig. Ein sauberes Klo muss sein. So gelten auch für Katzen-Toiletten wichtige Hygiene-Regeln.
Die Katzentoilette richtig säubern
Mit älteren Tieren mindestens einmal im Jahr zum Arzt
Mit einem Hund und Katze sollte man zur Kontrolle gehen. Das gilt vor allem für ältere Haustiere. Denn bei ihnen bleiben Krankheiten im Alltag oft unbemerkt. Die …
Mit älteren Tieren mindestens einmal im Jahr zum Arzt
Auch Hunde fressen Katzengras
Es gibt eine Winter-Alternative fürs Grasfressen: Hunden kann in der kalten Jahreszeit Katzengras angeboten werden. Das können Halter selbst ziehen.
Auch Hunde fressen Katzengras
Trockenterrarium für Geckos macht weniger Arbeit
In Trockenzonen beheimatete Geckos machen ihrem Halter wenig Mühe. Denn ein Trockenterrarium ist recht pflegeleicht. Ein paar Dinge sind dennoch zu beachten:
Trockenterrarium für Geckos macht weniger Arbeit

Kommentare