+
Eine Haselmaus.

Klein und gefährdet

Die Haselmaus ist das Tier des Jahres 2017

Die Haselmaus ist das Tier des Jahres 2017. Der Winzling mit den großen Knopfaugen ist in mehreren Bundesländern gefährdet, teilte die Deutsche Wildtier Stiftung mit.

„Ausgeräumte Agrarlandschaften ohne artenreiche Hecken und Gehölze, strukturarme Waldränder und der Mangel an unterschiedlichen Baumfrüchten sind maßgeblich für den Rückgang der Population mitverantwortlich“, hieß es. Das Tier des Jahres wird seit 1992 von der Schutzgemeinschaft Deutsches Wild gewählt.

Schwertschrecke und Dickkopffalter: Bedrohte Tiere in München

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wildlebenden Tieren mit Wasser über die heißen Tage helfen
Wildlebende Tiere sind auf eine ausreichende Frischwasserzufuhr angewiesen. Im Sommer sind natürliche Wasserstellen jedoch rar. Balkon- und Gartenbesitzer können da …
Wildlebenden Tieren mit Wasser über die heißen Tage helfen
Ältere Vögel brauchen bequeme Sitzgelegenheiten im Käfig
Nicht nur Menschen werden im Alter träge. Auch Vögel schränken ihre Bewegung ein. Deswegen brauchen sie im Käfig bequeme Sitzplätze. Mit Korkrinde lassen sich solche …
Ältere Vögel brauchen bequeme Sitzgelegenheiten im Käfig
Hund während der Autofahrt ständig Wasser anbieten
Regelmäßig trinken ist für Hunde auf langen Autofahrten besonders wichtig. Halter sollten daher für ausreichend Wasser und genügend Trinkgelegenheiten sorgen. Weitere …
Hund während der Autofahrt ständig Wasser anbieten
Zecken bei Hund und Katze sofort entfernen
Für Hunde- und Katzenbesitzer sind Zecken ein leidiges Thema. Die kleinen Parasiten sind aber nicht nur lästig, sondern können auch gefährlich werden.
Zecken bei Hund und Katze sofort entfernen

Kommentare