Sommerwetter am Steinhuder Meer mit Hund
+
Nicht nur uns Menschen auch unseren Haustieren kann die Hitze zu schaffen machen.

Auch für Kaninchen und Meerschweinchen

Haustiere vor Hitze schützen: Die besten Tipps für Hunde und Katzen

Heiß! Plötzlich ist der Sommer da und die Hitze ist nicht nur für Menschen eine Belastung. Auch Haustiere brauchen eine Erfrischung. Die besten Tipps für Hunde, Katzen, Meerschweinchen und Kaninchen.

Dortmund – Und plötzlich war er da – der Sommer. Und mit ihm kam die Hitze. Temperaturen über 30 Grad machen nicht nur uns Menschen zu schaffen, sondern auch unseren lieben Haustieren. Um es ihnen etwas erträglicher zu machen, gibt es ein paar Tipps für heiße Sommertage, wie RUHR24* berichtet.

Um Haustiere wie Katzen, Hunde, Meerschweinchen und Kaninchen vor der Sommer-Hitze zu schützen*, ist es besonders wichtig, den Tieren immer den Zugang zu frischem Wasser zu gewähren. Indem Besitzer ins Nassfutter zusätzlich etwas Wasser mischen, nehmen die Tiere mehr Flüssigkeit auf.

Außerdem kann man für Katzen einen speziellen Trinkbrunnen anschaffen, denn sie bevorzugen bewegtes Wasser. Kaninchen und Meerschweinchen können mit frischen Gurken oder saftigen Salat zusätzlich Wasser aufnehmen. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare