+
Im Winter wechseln Katzen ihr Fell - Halter können sie in dieser Zeit durch tägliches Bürsten unterstützen. Foto: Stefan Sauer (Archiv)

Sanfte Unterstützung

Haustiere während des Fellwechsels täglich bürsten

Bei Tierhaltern ist im Herbst oft ein interessantes Phänomen zu beobachten: Überall in der Wohnung liegen Haare herum. Wer seinem Haustier etwas gutes Tun will, kann es beim alljählichen Fellwechsel unterstützen - wichtig ist dabei jedoch nicht nur die richtige Technik.

Stuttgart (dpa/tmn) - Während Hund oder Katze das Winterfell bekommen, sollten Halter ihr Tier täglich bürsten. Etwa sechs bis acht Wochen dauert der Fellwechsel in der Regel, erklärt die Tierrechtsorganisation Peta.

Gebürstet wird in Wuchsrichtung, vom Kopf in Richtung Körper. Bei besonders dichtem Fell heben Halter am besten das Deckhaar an und bürsten zunächst nur die Unterwolle und danach das gesamte Fell. Ob spezielle Handschuhe zur Fellpflege, Kämme oder Bürsten - wichtig sind abgerundete Zinken oder Borsten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Platz am Fenster: Katzen brauchen gemütlichen Aussichtspunkt
Samtpfoten bleiben bei Eis und Schnee oft freiwillig drin. Doch Katzen, die das Herumstromern gewohnt sind, langweilen sich besonders schnell in der Wohnung. Etwas …
Platz am Fenster: Katzen brauchen gemütlichen Aussichtspunkt
Welche Kleidung Hunde im Winter brauchen
Nur weil Hunde Fell haben, heißt das nicht, dass die vierbeinigen Freunde nicht frieren können. Jeder Hund reagiert anders auf Kälte und Nässe. So können Halter ihren …
Welche Kleidung Hunde im Winter brauchen
Die häufigsten Krankheiten bei Kaninchen im Überblick
Werden Kaninchen richtig gehalten, können sie rund zehn Jahre alt werden. Sie sind allerdings anfällig für bestimmte Krankheiten. Als Faustregel gilt: Verhält sich das …
Die häufigsten Krankheiten bei Kaninchen im Überblick
Darum ist es ein schrecklicher Fehler, ungefragt Tiere zu verschenken
Ein Tier als Weihnachtsgeschenk - ganz schlechte Idee, sofort abhaken, schreibt Judith Brettmeister vom Tierschutzverein München. Denn Tiere sind keine Waren wie …
Darum ist es ein schrecklicher Fehler, ungefragt Tiere zu verschenken

Kommentare