+
Die kleine Quillen, wie sie gefunden wurde.

350 "Nadeln" stecken in ihrem Körper

Hündin kämpft mit Stachelschwein - und leidet Höllenqualen

  • schließen

Dallas - Die kleine Terrierdame Quillen aus Texas musste große Schmerzen ertragen - sie nahm den Kampf mit einem Stachelschwein auf und verlor diesen offensichtlich.

Die traurige Geschichte einer streunenden Hündin erzählt die Humane Society Of North Texas: Die zweijährige Terrierdame war demnach zur falschen Zeit am falschen Ort und geriet mit einem Stachelschwein aneinander.

Das Resultat: Mehr als 350 Stachel steckten in der Schnauze und im ganzen Körper der Kleinen. Bis in den Mund und in den Rachen. "Sie konnte wohl nicht mal Wasser trinken oder essen", sagt Dr. Cynthia Jones von der Humane Society.

Eine Passantin hatte die Hündin gefunden. Wer sich den vorangegangenen Kampf ausmalt, bekommt brutale Bilder in den Kopf.

Die Tierretter nannten die Hündin "Quillen" von "quill" (engl. für "Stachel") und päppelten sie auf. Das war auch dringend nötig. Denn abgesehen von den Stacheln war die Hündin auch noch völlig dehydriert und mit Zecken übersät.

Die Organisation bittet nun um Spenden.

lin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So kann man Hunde zu Hause gut beschäftigen
Spazieren gehen ist zwar auch bei schlechtem Wetter unumgänglich, doch manchmal müssen Hunde auch zu Hause beschäftigt werden. Wer es schlau anstellt, hat in seinem …
So kann man Hunde zu Hause gut beschäftigen
Bei Schildkröten nach Winterschlaf Augen und Panzer prüfen
Schildkröten wachen im Frühjahr aus ihrem Winterschlaf auf. Nach der langen Ruheperiode ist ein ausführlicher Gesundheitscheck wichtig. Worauf sollten Halter achten?
Bei Schildkröten nach Winterschlaf Augen und Panzer prüfen
Wenn Haustiere zur Therapie gehen
Menschen schicken heutzutage nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Haustiere zum Therapeuten. Doch was sagt das über uns aus? Ein Besuch bei der Katzentherapeutin …
Wenn Haustiere zur Therapie gehen
Im Wald auf Wildtiere Rücksicht nehmen
Im Frühjahr sind viele Wildtiere im Wald mit ihren Jungen unterwegs. Spaziergänger sollten deshalb besonders vorsichtig sein, da sich die Tiere gestört oder bedroht …
Im Wald auf Wildtiere Rücksicht nehmen

Kommentare